Jochen Hein - Die Natur des Menschen

Laufzeit: 15. Februar 2014 bis 04. Mai 2014

Der Ausstellungstitel spielt auf den großformatigen Portraitzyklus dieser malerisch suggestiven Werkschau an. Jochen Hein sieht sich in der Tradition der Alten Meister, er möchte sich nicht einem künstlerischen Zeitgeist unterordnen und damit begrenzen, kategorisierbar sein. "Ich möchte etwas festhalten, die Zeit anhalten." Insbesondere Vertreter der Renaissance scheinen dem 1960 in Husum Geborenen bei den Portraits künstlerisch Pate gestanden zu haben: Dürer, Leonardo, Memling und da Messina sind nur einige der großen Ahnherren, die aus seinen Werken zu sprechen scheinen. Landschaftsdarstellungen, manchmal malerisch atmosphärisch, mal in bildbestimmenden Ausschnitten in geradezu photographischer Brillanz, waren vor allem das Thema der künstlerischen Anfangsjahre.

Geradezu folgerichtig kam im Jahr 2003 die intensive Beschäftigung mit dem maritimen Motiv des Seestücks hinzu, womit Hein sich in der Tradition der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts weiß. Das dreiteilige, die gewaltigen Maße von 1,45 x 5,40 Meter aufweisende Gemälde Nordsee wird die Apsis der Kunsthalle gänzlich neu interpretieren.

Zur Museumseite: Kunsthalle Jesuitenkirche

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Aschaffenburg |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (3)
2015 (4)
2014 (3)
2013 (4)
2012 (3)
2011 (3)
2010 (5)
2009 (4)
2008 (3)
2007 (4)
2002 (1)
2001 (4)
2000 (4)
1999 (1)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Jesuitenkirche mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...