Haus der Kulturen der Welt
10557 Berlin
John-Foster-Dulles-Allee 10

Forensis

Laufzeit: 15. März 2014 bis 05. Mai 2014

Forensische Methoden sind längst in den Alltag eingekehrt. Die Ausstellung Forensis, kuratiert von Eyal Weizman und Anselm Franke, betrachtet Potenzial und Verfahren der Forensik aus einer ästhetisch-politischen Perspektive und fragt, wie bildgebende Verfahren zur Ermittlung, Darstellung und Bekämpfung von Missständen und Machtmissbrauch zum Einsatz gelangen können. Zusammenhänge von Krieg, Politik und Klimawandel werden mit Hilfe von Satellitenbildern, 3D-Visualisierungen, Karten und Materialanalysen veranschaulicht und demonstrieren so die voranschreitende Metamorphose von öffentlicher Wahrheit.

Zur Museumseite: Haus der Kulturen der Welt

Kategorien:
Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2017 (2)
2016 (1)
2015 (4)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (2)
2011 (5)
2010 (4)
2009 (3)
2008 (2)
2007 (1)
2006 (2)
2005 (2)
2002 (2)
2001 (4)
2000 (4)
1999 (6)
1998 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Haus der Kulturen der Welt mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Raed Yassin, The Company Of Silver Spectres, 2021. Acryl-Sprühfarbe auf gefundener Fotografie. © Copyright: Raed Yassin. Mit freundlicher Genehmigung durch den Künstler.
8. Triennale der Photographie Hamburg 2022
Deichtorhallen Hamburg
Hamburg
20.05.2022 bis 18.09.2022
Die 8. Triennale der Photographie Hamburg wird in zwölf Ausstellungen das Thema CURRENCY aus verschiedenen Blickwinkeln und in unterschiedlichen Interpretationen beleuchten. Vom Fotoalbum aus der Kol...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...