Pfinzgaumuseum
76227 Karlsruhe
Pfinztalstraße 9

Zettelwirtschaft
Sammelfieber. Private Sammlerinnen und Sammler im Pfinzgaumuseum

Laufzeit: 23. März 2014 bis 20. April 2014

In der Ausstellungsreihe "SAMMELFIEBER. Private Sammlerinnen und Sammler im Pfinzgaumuseum" stellt das Museum in lockerer Folge spannende Sammlungen und Themen vor. Dabei werden nicht nur manchmal außergewöhnliche und kuriose, manchmal vielgesuchte und manchmal scheinbar wertlose Objekte gezeigt. Vielmehr sollen auch die Menschen, die diese Dinge sammeln, vorgestellt werden.

Johanna Huber sammelt schon lange liegengelassene Notizen, Merkzettel und weggeworfene Skizzen. Seit sie in Durlach wohnt, sind es insbesondere Einkaufszettel, die im Zentrum ihres Interesses stehen. Ihre Sammlungsgegenstände findet sie zufällig auf der Straße. Die Zettel verraten viel über die Autorinnen und Autoren: Manche Einkaufslisten sind ordentlich gegliedert, andere schnell dahingeschrieben, der eine Zettel zeigt eine übermütige Mädchenhandschrift, der andere die wackelige Schrift eines älteren Herrn. Aus den für die ehemaligen Besitzer wertlos gewordenen Notizen hat Johanna Huber ein Kochbuch zusammengestellt, das den Fundstücken eine neue Bedeutung gibt.

Zur Museumseite: Pfinzgaumuseum

Kategorien:
21. Jahrhundert | Museumsgeschichte / Museumstechnik |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Karlsruhe |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (3)
2017 (3)
2016 (2)
2015 (2)
2014 (4)
2013 (1)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (3)
2008 (1)
2005 (3)
2002 (1)
2001 (4)
2000 (2)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Pfinzgaumuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverk√ľndigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: M√ľhlh√§user Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollst√§ndigen Altarwerk bis zu einzelnen Gem√§lden und Heiligenskulpturen √ľber 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Dorothy Iannone: A Souvenir for Ajaxander, 1989/90 © Foto: Giorgia Palmisano, Courtesy: Archivio Conz, Berlin
FLUXUS SEX TIES / Hier spielt die Musik!
Nassauischer Kunstverein
Wiesbaden
14.07.2022 bis 30.10.2022
Mit Werken von: Mary Bauermeister / Andrea B√ľttner / Sari Dienes / Esther Ferrer / Simone Forti / Guerrilla Girls / Dorothy Iannone / Alison Knowles / Shigeko Kubota / Annea Lockwood / Charlotte Moor...