Der Grafschafter Maler Adalbert Wimmenauer und der Erste Weltkrieg

Laufzeit: 16. November 2014 bis 25. Januar 2015

Seine Bilder waren nicht heroisch. Er malte Landschaften und Porträts, kopierte Alte Meister: Der Grafschafter Maler Adalbert Wimmenauer (1869-1914). Bereits wenige Wochen nachdem er als Soldat in den Ersten Weltkrieg ging, fiel er am 17. November 1914 bei Ypern. Zu seinem 100. Todestag zeigt die Ausstellung Bilder des beinahe vergessenen Malers aus Privat- und Museumsbesitz. Die Ausstellung wird ergänzt durch Feldpost von Moerser Soldaten des Ersten Weltkrieges – Briefe und Karten, die Adelbert Wimmenauer nicht mehr schreiben konnte – sowie weitere Erinnerungsobjekte an den Ersten Weltkrieg.

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Moers |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2015 (2)
2014 (2)
2012 (1)
2008 (1)
2005 (1)
2004 (2)
2003 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Grafschafter Museum im Moerser Schloss mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: In den Lehranstalten © Weißgerbermuseum
In den Lehranstalten - Historische Momentaufnahmen aus den Schulen Doberlug-Kirchhains
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
02.06.2020 bis 30.08.2020
Die öffentliche Schule galt schon immer als die wichtigste staatliche Bildungseinrichtung. Daher gab es in jedem vorherrschendem Gesellschaftssystem andere pädagogische Ansätze der Wissensvermittlu...