Natur und Kunst: Sie scheinen sich zu fliehen

Laufzeit: 02. November 2014 bis 01. Februar 2015

„Natur und Kunst, sie scheinen sich zu fliehen, und haben sich, eh’ man es denkt, gefunden“, so schrieb es Goethe.
Frei nach diesem Zitat ist im Schwetzinger Schlosspark eine Ausstellung mit Fotografien von Helga Grimme zu sehen.
Durch die Fenster der Schwetzinger Orangerie entdeckte die Schauspielerin und Fotografin flüchtige Momente einer Symbiose von Natur und Kunst. Das Zusammenspiel kreiert eine ästhetische Realität, in der für einen Augenblick die antiken Figuren zum Leben erweckt werden.

Kategorien:
Fotografie |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Schwetzingen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (2)
2017 (1)
2016 (3)
2015 (2)
2014 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Schloss und Schlossgarten Schwetzingen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2023
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...