Heimatmuseum Steglitz
12205 Berlin
Drakestr. 64a

Lichterfelde, die letzten 150 Jahre

Laufzeit: 25. Januar 2001 bis 10. Oktober 2015

Die Entwicklung der Kolonie Lichterfelde im Jahr 1865 vollzog sich am Rande des bis dahin fundamentalsten Wandels der Stadtgeschichte. Im ausgehenden 19. Jahrhundert avancierte Berlin zur deutschen Haupt- und industriellen Weltstadt. Während die Bevölkerungszahl in der Stadtmitte zurückging, wuchs sie an der Peripherie deutlich. Die Stadt und ihre Randorte verknüpfte schon bald eine moderne Verkehrsinfrastruktur – Straßen, Kanäle, Eisenbahnen und Stadtbahnen.

Der Blick auf die letzten 150 Jahre in Lichterfelde beschreibt das „bürgerliche“ Lichterfelde des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts, das wie in einem Mikrokosmos wichtige Teile des deutschen Bürgertums der damaligen Epoche repräsentierte. Lichterfelde wurde auch zum Geburtsort großer kultureller und wissenschaftlicher Leistungen. Der Fortschritt aber wurde mit einem verfehlten politischen Denken überschattet und entfachte sich zur zerstörenden Kraft über Kulturen und Menschenleben.

Zur Museumseite: Heimatmuseum Steglitz

Kategorien:
Lokalgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2015 (1)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (2)
2008 (1)
2006 (1)
2001 (4)
2000 (6)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Heimatmuseum Steglitz mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...
Abbildung: Lucas Cranach d.Ä., Christus als Schmerzensmann, um 1537, Sammlung Ludwig Roselius, Museen Böttcherstraße © Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Berührend – Annäherung an ein wesentliches Bedürfnis
Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Bremen
19.09.2020 bis 24.01.2021
Die Berührung war und ist ein Motiv in der Kunst, über das sich nahezu alle Themen des menschlichen Wesens darstellen lässt. Allein in den jahrhunderteumfassenden und genreübergreifenden Sammlunge...