Kunstverein München
80539 München
Galeriestr. 4

James Richards

Laufzeit: 31. Januar 2015 bis 22. März 2015

Der Kunstverein München präsentiert als erste deutsche Kunstinstitution eine Übersichtsausstellung über das Werk des walisischen Künstlers James Richards (geb. 1983 in Cardiff, UK). Neben neuen Videoarbeiten sind auch Filmcollagen und ein kuratorisches Projekt zu sehen. In den vier Ausstellungsräumen des Kunstvereins verknüpfen sie sich zu einem übergreifenden Bogen aus Bildern und Tönen.

Durch seine Arbeit mit den Medien Video, Sound und Installation verbindet Richards in seiner künstlerischen Praxis die Rolle eines Kurators mit der eines Redakteurs und eines Archivars. Aus gefundenen, geliehenen und selbst angefertigten Materialien schafft er ausdrucksstarke und sehr persönliche Collagen. Häufig lässt er dabei auch andere Künstler zu Wort kommen – in der Münchner Installation sind dies Julia Heyward, Stuart Marshall, Stephen Sutcliffe, Michael Curran und Stuart Baker.

James Richards’ Arbeitsweise ist typisch für eine Generation von Künstlern, deren Werk zunehmend durch die Digitalisierung beeinflusst ist. In einem fließenden Prozess werden Materialien archiviert, wiederverwendet und neu überarbeitet. Richards’ Werk umfasst ein Kontingent gesammelten und improvisierten Materials, das er für jede neue Arbeit, jeden Kontext und jedes Publikum immer wieder anders zusammenstellen kann.

Zur Museumseite: Kunstverein München

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (4)
2017 (3)
2016 (2)
2015 (8)
2014 (4)
2013 (4)
2012 (4)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (4)
2008 (2)
2007 (5)
2006 (2)
2005 (3)
2004 (2)
2003 (1)
2002 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstverein München mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Reiner Maria Matysik, mystagogus colossus, 2006, VG Bild-Kunst Bonn 2022 © Reiner Maria Matysik, mystagogus colossus, 2006, VG Bild-Kunst Bonn 2022
Vom Stillleben zum Food Porn
Museum Brot und Kunst - Forum Welternährung
Ulm
27.10.2022 bis 12.03.2023
Die stille Schönheit vergänglicher Dinge, die ab dem 17. Jahrhundert zum eigenständigen Motiv wird, spiegelt die Lebenseinstellung des barocken Menschen, für den der Tod sehr gegenwärtig ist. Zug...
Abbildung: Irène Mélix, diamond splinters – osna's queerstory, künstlerisches Forschungs- und Vermittlungsprojekt, Installationsansicht Kunsthalle Osnabrück, 2022. Foto: Lucie Marsmann © Lucie Marsmann
diamond splinters – osna's queerstory
Kunsthalle Dominikanerkirche
Osnabrück
25.06.2022 bis 05.03.2023