Traum und Wirklichkeit. Hans Meid und seine Schüler Felix Nussbaum, Rudi Lesser und Gunter Böhmer

Laufzeit: 29. März 2015 bis 16. August 2015

Die neue Ausstellung im Felix-Nussbaum-Haus beschäftigt Lesser_Selbstporträt_1987sich erstmals mit der Beziehung Nussbaums zu seinem Grafiklehrer Hans Meid und seinen Mitschülern Rudi Lesser und Gunter Böhmer.
Der Grafiker Hans Meid zählt zu den bedeutendsten Vertretern der impressionistischen Grafik und Buchillustration. Alle drei Schüler waren ihrem Lehrer in ihrer künstlerischen Entwicklung auf besondere Weise verbunden. Dabei hat ihr Schaffen vordergründig betrachtet nichts mit dem ihres Lehrers zu tun. Es steht diesem in Themenwahl und Stil oftmals geradezu entgegen, denn Hans Meid versuchte stets jede Einflussnahme zu vermeiden.

Während die erzählerischen Grafiken Meids Selbstporträt Felix Nussbaumvor dem Hintergrund einer von Umbrüchen und Spannungen bestimmten Epoche durch seine verträumten wie heiteren oder dramatischen Darstellungen künstlerische Gegenwelten beschwören, richten seine Schüler den Blick auf die aktuelle Gegenwart. Dennoch lässt sich Verbindendes im Oeuvre von Lehrer und Schülern entdecken wie der differenzierte Umgang mit verschiedenen grafischen Techniken und die atmosphärische Dichte in den Arbeiten der Schüler, die die Handschrift Meids wiederspiegeln.

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Osnabrück |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (1)
2017 (1)
2015 (1)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (1)
2011 (2)
2010 (1)
2009 (2)
2008 (2)
2007 (1)
2001 (1)
2000 (1)
1998 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück - Felix-Nussbaum-Haus mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Dallah, arabische Kaffeekanne, unbekannt Herstellung: unbekannt, Syrien Schenkung: Philipp Jebsen, Deutschland © Foto Deutsches Museum
Kosmos Kaffee
Staatliches Museum für Naturkunde
Karlsruhe
08.10.2020 bis 06.06.2021
Vom 8. Oktober 2020 bis 6. Juni 2021 dreht sich im Naturkundemuseum Karlsruhe alles um der Deutschen liebstes Getränk – nicht weniger als 162 Liter pro Kopf werden hierzulande pro Jahr getrunken! D...