Jaipur und Amber in der Fotografie des 19. Jahrhunderts - zwischen Dokumentation und Pittoresker Tradition

Laufzeit: 18. Februar 2015 bis 06. Januar 2016

Die Stadtlandschaft von Jaipur mit ihren seit 1727 schachbrettartig angelegten Straßen und charakteristischen Prachtbauten in einzigartig eklektischem Stil, mit meist rosaroten Fassaden faszinierte Reisende gleichermaßen wie Fotografen. Gänzlich anders präsentiert sich die Topografie Ambers, der älteren Residenz der Herrscherfamilie von Jaipur: auf dem Rücken eines steilen Hügels erbaut, ist sie bis heute Inbegriff einer wehrhaften und malerisch gelegenen Rajputen-Festung.

Durch die Linse der Fotografen sehen wir - über eine Zeitspanne von etwa 30 Jahren - ein erstaunlich lebendiges Bild der beiden Städte im ausgehenden 19. Jahrhundert. Die Auswahl von seltenen Vintage-Abzügen aus den fotografischen Beständen des Museums für Asiatische Kunst veranschaulicht sowohl den dokumentarischen Anspruch als auch das Fortbestehen der von den Briten eingeführten pittoresken Tradition in der Fotografie Indiens. Neben Abzügen von Colin Murray, die um 1872 im Auftrag des legendären Fotostudios Bourne & Shepherd entstanden, zeigt die Ausstellung vor allem Abzüge zweier indischer Studios, und zwar Fotografien des berühmtesten indischen Fotografen des 19. Jahrhunderts, Raja Deen Dayal, sowie Abzüge des in Jaipur ansässigen Studios Gobindram und Oodeyram, darunter zwei Stadtpanoramen.

Zur Museumseite: Museum für Asiatische Kunst

Kategorien:
Fotografie | 19. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2017 (3)
2016 (6)
2015 (3)
2014 (2)
2013 (5)
2012 (5)
2011 (7)
2010 (11)
2009 (3)
2008 (5)
2007 (5)
2006 (1)
2005 (1)
2004 (1)
2001 (1)
1998 (1)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum für Asiatische Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – plus ultra
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
06.06.2020 bis 13.09.2020
Im Sommer gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...
Abbildung: Summ, Summ, Summ © Weißgerbermuseum
Summ, Summ, Summ - Die Biene, der Imker und das süße Gold
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
22.09.2020 bis 31.12.2020
Die Bienen sind sehr nützliche Tiere. Schließlich gelten die summenden Insekten als Hüterinnen der biologischen Vielfalt. Sie bestäuben bis zu 80 Prozent der heimischen Blütenpflanzen. Doch obwoh...