Städtische Galerie "die welle"
58636 Iserlohn
Theodor-Heuss-Ring 24

Bert Jäger - Fotografie und Malerei

Laufzeit: 27. November 2015 bis 31. Januar 2016

Die Ausstellung zeigt Fotografie und Malerei von Bert Jäger aus den Jahren 1954 bis 1998. Die präsentierten s/w-Fotografien entstanden im Rahmen von Reisen und als Auftragsarbeiten in Italien, Frankreich und Deutschalnd. Jäger arbeitete in den 1950er/1960er Jahren für Caritas International als Grafiker und Pressefotograf. Mit seiner Malerei hat er sich einen Namen als Maler des deutschen Informel gemacht. Es wird eine Auswahl an Werken von 1960 bis 1998 zu sehen sein.

Bei der Bearbeitung des Nachlasses von Bert Jäger tauchte im Jahr 2004 ein 3000 Negative umfassender Schatz aus Fotografien der 1950er und 1960er Jahre auf, der den Maler Bert Jäger auf einmal auch als Fotografen interessant machte. Die Aufnahmen zwischen "Kunstfotografie, journalistischer und dokumentarischer Praxis" zeigen einen präzisen, sensiblen und poetischen Chronisten seiner Zeit, der gemeinsam mit berühmten Zeitgenossen wie Henri Cartier-Bresson oder Werner Bischof, zwei Magnum-Fotografen, veröffentlicht wurde.

Kategorien:
Fotografie | 20. Jahrhundert | Europa | Westeuropa |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Iserlohn |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (1)
2017 (2)
2016 (5)
2015 (3)
2014 (2)
2013 (1)
2012 (3)
2011 (4)
2010 (1)
2007 (1)
2000 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Galerie "die welle" mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Alfred Kubin, Eichenbockkäfer, Schlussblatt aus der Mappe „Phantasien im Böhmerwald“, 1935/1951, Federlithografie, Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg © Eberhard Spangenberg / VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Foto. Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Pop-up Kunst: Kubin - Wo das Unwahrscheinlichste Wirklichkeit ist
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
18.09.2019 bis 20.10.2019
„Wo das Unwahrscheinlichste Wirklichkeit ist“ – so beschrieb der österreichische Künstler Alfred Kubin (1877-1959) den Bayerischen Wald. Immer wieder kehrte er hierher zurück. Von Anfang an v...
Abbildung: Ausstellungsplakat © Pfinzgaumuseum
Landpartien Nordschwarzwald – 4 Ausstellungen in 4 Stadtmuseen - Durlach: Der Turmberg ruft!
Pfinzgaumuseum
Karlsruhe
01.06.2019 bis 01.12.2019
Vom 1. Juni bis 1. Dezember 2019 befasst sich das Pfinz­gau­muse­um in einer Sonderaus­stel­lung mit dem Durlacher (und Karls­ru­her) H­aus­berg. Vielfäl­tige Ausstel­lungs­stücke zeigen...