Stadtmuseum
94469 Deggendorf
Östlicher Stadtgraben 28

Art Quilts - Quilt Art

Laufzeit: 23. Februar 2016 bis 29. Mai 2016

Mit ihren Art Quilts stellt die Stadtgalerie im Stadtmuseum die Deggendorfer Textilkünstlerin Annemarie Zoller-Sicker erstmals mit einer großen Werkschau vor.

Die meisterhafte Beherrschung der Technik ist die Grundlage ihrer Arbeiten. Für ihre Entwürfe entwickelt sie ein eigenes Oberflächen-Design um Wandbehänge und textile Skulpturen anzufertigen. Die Quilts sind hauptsächlich aus Baumwolle oder Leinen gefertigt.
Durch das Entfärben mit Hilfe von verschiedenen Reservierungen wie Dextrin, Sojawachs und Shibori-Techniken oder auch Monoprint erhalten sie das endgültige Aussehen. Darüber hinaus werden manche Stoffe noch mit Rost überfärbt.
Ein wichtiges Element der Textilarbeiten ist die Textur, die entweder durch freies Maschinenquilten oder intensives Handquilten erreicht wird.

Zur Museumseite: Stadtmuseum

Kategorien:
Kunst | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Deggendorf |
Vergangene Ausstellungen
2016 (3)
2015 (1)
2011 (4)
2010 (5)
2007 (1)
2001 (2)
2000 (3)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stadtmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Silke Silkeborg
Nacht um Nacht - Silke Silkeborg
Overbeck-Museum - Stiftung Fritz und Hermine Overbeck
Bremen
09.02.2020 bis 19.04.2020
Silke Silkeborg ist Freilichtmalerin wie Fritz und Hermine Overbeck es waren, anders als diese arbeitet sie jedoch nachts. Damit fügt sie der langen Tradition der Freilichtmalerei, die viel zu lange ...
Abbildung: Mackie Messer aus 'Drei Dreigroschenoper' der 'Augsburger Puppenkiste' © Elmar Herr
Gesucht wird...
Augsburger Puppentheatermuseum
Augsburg
06.11.2019 bis 17.05.2020
Geschichten und Berichte über Verbrechen faszinieren Menschen schon immer. Das Thema Schuld und Sühne und die Frage nach den Ursachen des Bösen im Menschen sind grundlegende Motive - spätestens se...