Ramses - Göttlicher Herrscher am Nil

Laufzeit: 17. Dezember 2016 bis 18. Juni 2017

Familienmensch, Feldherr, Gott – Pharao Ramses der Große herrschte sagenhafte 66 Jahre und führte das Land am Nil zu kultureller und wirtschaftlicher Blüte. Exponate aus den bedeutendsten Museen Europas beleuchten diese bedeutende Persönlichkeit, seine monumentalen Bauprojekte und den Einfluss auf die Nachwelt.

66 Jahre, so lange wie kein anderer, herrschte Ramses II. über Ägypten. Aus einer jahrzehntelangen Krise führte er innenpolitisch sein Land zu einer kulturellen und wirtschaftlichen Blüte, wie es nach ihm keinem Pharao mehr gelang. Sein diplomatisches Geschick gipfelte im ältesten schriftlichen Friedensvertrag der Weltgeschichte, den er nach der berühmten Schlacht von Kadesch mit den aus Anatolien stammenden Hethitern aushandelte. Und schließlich überzog Ramses zur Demonstration seiner imperialen Macht sein Reich mit gewaltigen Tempelanlagen und Kolossalstatuen: Abu Simbel, das Ramesseum in Theben und der Säulenhof des Luxor-Tempels.

Zur Museumseite: Badisches Landesmuseum

Kategorien:
Biographie | Geschichte | Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Karlsruhe |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (3)
2017 (3)
2016 (5)
2015 (1)
2014 (2)
2013 (1)
2012 (5)
2011 (4)
2010 (5)
2009 (5)
2008 (6)
2007 (3)
2005 (1)
2004 (6)
2003 (4)
2002 (3)
2001 (3)
2000 (1)
1999 (9)
1998 (7)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Badisches Landesmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Dorothy Iannone: A Souvenir for Ajaxander, 1989/90 © Foto: Giorgia Palmisano, Courtesy: Archivio Conz, Berlin
FLUXUS SEX TIES / Hier spielt die Musik!
Nassauischer Kunstverein
Wiesbaden
14.07.2022 bis 30.10.2022
Mit Werken von: Mary Bauermeister / Andrea Büttner / Sari Dienes / Esther Ferrer / Simone Forti / Guerrilla Girls / Dorothy Iannone / Alison Knowles / Shigeko Kubota / Annea Lockwood / Charlotte Moor...