Geliebt. Gebraucht. Gehasst. Die Deutschen und ihre Autos

Laufzeit: 10. März 2017 bis 21. Januar 2018

Geschwindigkeitskult, Statussymbol und Umweltproblematik: Unsere Ausstellung widmet sich ab 10. März einem Thema, das in Deutschland wie kein anderes die Menschen fasziniert – aber auch heftige Diskussionen auslöst. Werbe- und Marketingstrategen investieren jährlich Millionen, um ihr Produkt emotional „aufzuladen“. Umweltbelastung, verstopfte Autobahnen und Innenstädte nagen dagegen zunehmend an der „Freude am Fahren“. Aber des „Deutschen liebstes Kind“ bleibt auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor: Hunderttausende Arbeitsplätze hängen direkt oder indirekt von der Autoindustrie ab.

Ausgewählte Fahrzeuge wie ein Mercedes Pullman 600 und das „Manta, Manta“-Titelfahrzeug, dazu Objekte, Medienstationen, Plakate, Fotos und Dokumente machen die Faszination dieses Produkts deutlich. Die Ausstellung beschreibt die soziale und kulturelle Bedeutung des Autos in Deutschland vor dem Hintergrund wirtschaftlicher und politischer Rahmenbedingungen.

Kategorien:
Geschichte | Kulturgeschichte | Technik | Europa |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bonn |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (3)
2017 (5)
2016 (3)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (3)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (3)
2008 (1)
2007 (1)
2003 (2)
2002 (9)
2001 (8)
2000 (7)
1999 (4)
1998 (3)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Kinopremiere in Bielefeld, 1950er Jahre © Stiftung Tri-Ergon Filmwerk
Die große Illusion
Historisches Museum
Bielefeld
06.09.2020 bis 25.04.2021
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...