Luftmuseum
92224 Amberg
Eichenforstgässchen 12

WINDSBRÄUTE von Beate Oehmann aus Weilheim

Laufzeit: 13. August 2017 bis 29. Oktober 2017

„Wenn der Wind sanft weht, sind sie am schönsten...“ sagt Beate Oehmann über die Wirkung ihrer Fahnen. Mit Fahnen assoziiert man Bewegung: Flattern, Wehen, Aufbauschen und Zusammenfallen – dynamische Zustände, die sich auch auf den Menschen übertragen lassen. In der Tat sind die Fahnen der Künstlerin Individuen, die der Wind aufbläst und zusammenfallen lässt, so dass man an Ein- und Ausatmen denkt. Der Charakter der jeweiligen Fahne verändert sich je nach Standort und Windstärke.

„In ihrer Beweglichkeit im Wind sehe ich die Fahnen in der Nähe von kinetischen Objekten, geeignet Plätze, Straßen, Parkanlagen zu akzentuieren und zu gliedern“ sagt Oehmann zu ihren Fahnen. Naturgemäß müssen solche Objekte sehr groß sein, Beate Oehmanns Fahnen sind an die sieben Meter lang und bis zu vier Meter breit. Bereits an der Amberger Luftnacht 2016 konnte man die wunderbar farbkräftigen und ausdrucksstarken meterhohen Fahnen bewundern. Einige der Fahnen werden im Rahmen der Ausstellung in Amberg frei hängen, im Luftmuseum zeigt Oehmann weitere Arbeiten. So sind auch ihre Tagebücher mit Skizzen, Klappflügelbücher und weitere Werke vom 13.08.2017 bis 29.10.2017 zu sehen.

Zur Museumseite: Luftmuseum

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Amberg |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (9)
2017 (9)
2016 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Luftmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Afghanistan © Steve McCurry
Steve McCurry: LebensMittel
Museum Brot und Kunst - Forum Welternährung
Ulm
06.09.2019 bis 08.03.2020
Das Museum Brot und Kunst zeigt eine Auswahl von 35 großformatigen Fotografien, die Menschen auf der ganzen Welt mit ihrer Nahrung zeigen....
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...