Nasan Tur

Laufzeit: 19. August 2017 bis 29. Oktober 2018

Die künstlerische Arbeit von Nasan Tur zeigt sich in sehr verschiedenen Techniken und Formaten. Sie ist von konzeptuellen Überlegungen bestimmt, die jeweils auch das Umfeld der eigentlichen Präsentation einbeziehen. Er verwendet selten ganz starre oder in sich geschlossene Bilder. Oft bleiben Darstellungen extrem ausschnitthaft oder Prozesse unvollendet. Eine wichtige Basis seiner Kunst ist die Erfahrung der Komplexität von Kommunikation, sowohl zwischen Menschen als auch zwischen Institutionen oder gar zwischen Kulturen. Er entwickelt seine Performances, Installationen und Videos immer wieder im Spannungsfeld zwischen Sprache, Bild und Handlung, aber auch zwischen Individuum und Gesellschaft. So erreicht Nasan Tur, dass seine Kunst zu einer starken Reibungsfläche wird, die auch die Betrachter in verschiedener Weise fordert. Das gilt besonders für Erwartungen in Bezug auf das Deutungspotenzial von Kunst (und Bildern im allgemeinen) gegenüber der Wirklichkeit.

Zur Museumseite: Städtische Galerie Nordhorn

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Nordhorn |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (2)
2017 (2)
2016 (3)
2015 (4)
2014 (3)
2013 (4)
2012 (5)
2011 (5)
2010 (5)
2009 (5)
2008 (4)
2005 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Galerie Nordhorn mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Dallah, arabische Kaffeekanne, unbekannt Herstellung: unbekannt, Syrien Schenkung: Philipp Jebsen, Deutschland © Foto Deutsches Museum
Kosmos Kaffee
Staatliches Museum für Naturkunde
Karlsruhe
08.10.2020 bis 06.06.2021
Vom 8. Oktober 2020 bis 6. Juni 2021 dreht sich im Naturkundemuseum Karlsruhe alles um der Deutschen liebstes Getränk – nicht weniger als 162 Liter pro Kopf werden hierzulande pro Jahr getrunken! D...
Abbildung:  © (c) SGM
Schnee von gestern?
Stadtgeschichtliches Museum
Leipzig
27.11.2020 bis 28.02.2021
Der WINTER, geliebt und gehasst, ersehnt und gefürchtet, Frust und Lust; keine Jahreszeit polarisiert so sehr wie er. Hier liegen Freude und Leid eng beieinander. Was aber passiert mit dem Winter i...