re:animation – Aegyptiaca im Dialog mit Arbeiten von Ruth Tauchert

Laufzeit: 12. Oktober 2017 bis 01. Februar 2018

Statuetten, Reliefs, Dienerfiguren und andere Artefakte aus unserem Museum korrespondieren mit zeitgenössischer Kunst und werden so neu in Szene gesetzt: Mit kraftvoll-dynamischen Zeichnungen und Skulpturen aus Bronze und Gips vollzieht die bekannte Bonner Künstlerin Ruth Tauchert einen Zeitsprung von der pharaonischen Epoche ins Jahr 2017, bringt unsere Aegyptiaca in Bewegung und haucht ihnen neues Leben ein. Wie schon zwei Jahre zuvor, bei ihrer Ausstellung „Vergöttert“ im nahegelegenen Akademischen Kunstmuseum, werden antiken Exponaten moderne Kunstobjekte wirkungsvoll und buchstäblich anregend an die Seite gestellt.

Dem Betrachter ermöglicht diese Zusammenstellung einen erfrischend neuen, ja gleichsam (wieder-)belebenden Blick auf die altehrwürdigen, in ihren Vitrinen still in sich ruhenden Zeugen einer fernen Vergangenheit – was eine ganz andere Auseinandersetzung mit ihnen erlaubt. Unsere Aegyptiaca können so ein Stück weit durch die Augen der Künstlerin gesehen und neu entdeckt werden. Zugleich führt das Museum damit seine von Martin Fitzenreiter etablierte Ausrichtung als offenes "Laboratorium der Aneignung" fort, das die Vielfalt der Zugänge zur altägyptischen Kultur betont und pflegt.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bonn |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (2)
2016 (2)
2015 (2)
2014 (4)
2013 (4)
2012 (3)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Ägyptisches Museum der Universität Bonn - Bonner Sammlung von Aegyptiaca mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Cihangir Gümüştürkmen
zwei drei vier | Cihangir Gümüştürkmen – Malerei und Objekte
Zitadelle und Stadtgeschichtliches Museum Spandau
Berlin
22.08.2019 bis 06.10.2019
Mit seinen Arbeiten bewegt sich der in Izmir geborene und in Berlin lebende Künstler Cihangir Gümüştürkmen nicht nur elegant zwischen den Kunstepochen und -disziplinen, sondern auch zwischen den ...
Abbildung:  © LWL
U-Boote
LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Waltrop
09.12.2018 bis 15.09.2019
Das LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg geht der Faszination auf den Grund, die von U-Booten ausgeht. Diese Schiffe bewegen sich in den Tiefen der Ozeane – einer kaum erforschten Umgeb...