Quilts - Textile Unikate

Laufzeit: 02. September 2001 bis 14. Oktober 2001

Am 1. September eröffnete Ingrid Biedenkopf in den
Kunstsammlungen Chemnitz die Ausstellung Quilts - Textile
Unikate. Zum zweiten Mal nach 1999 widmen sich die
Kunstsammlungen dieser Form der zeitgenössischen Textilkunst.
Elf Künstlerinnen zeigen über 40 Quilts. Die Exposition
präsentiert einen Querschnitt der in den letzten beiden Jahren
entstandenen textilen Unikate mit den unterschiedlichen
Handschriften und Stilrichtungen des zeitgenössischen Quilts.
Diese werden aus zwei oder mehr Stofflagen durch Steppstich
so zusammengenäht, dass Muster sowohl durch die Stiche
selbst als auch durch das erzeugte Relief entstehen.

Kategorien:
Kunst | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Chemnitz |
Vergangene Ausstellungen
2019 (10)
2018 (10)
2017 (9)
2016 (6)
2015 (3)
2014 (2)
2013 (2)
2012 (4)
2011 (4)
2010 (6)
2009 (3)
2008 (2)
2007 (2)
2006 (2)
2005 (5)
2004 (9)
2003 (13)
2002 (11)
2001 (13)
2000 (5)
1999 (5)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstsammlungen Chemnitz - Museum am Theaterplatz mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schreiben, Rechnen, Ablegen © Weißgerbermuseum
Schreiben, Rechnen, Ablegen
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
01.10.2019 bis 29.12.2019
Das Büro war schon immer der Ort, an dem Informationen gesammelt, verarbeitet, archiviert und weitergegeben wurden. Dabei bediente man sich im Laufe der Zeit sehr unterschiedlicher Arbeitsverfahren u...
Abbildung: Ludwig Richter: Im Juni (II.), 1863, Öl auf Leinwand, 73 x 114 cm, Museum Georg Schäfer, Schweinfurt © Foto: Museum Georg Schäfer, Schweinfurt
Ludwig Richter. Schöne heile Welt
Museum Georg Schäfer
Schweinfurt
20.10.2019 bis 19.01.2020
Generationen wuchsen mit den Bildern Ludwig Richters auf, blätterten durch die beliebten Richter-Alben und sahen die deutschen Märchen und Sagen mit seinen Augen. Richter galt bereits zu Lebzeiten a...