"Farbe ist das Primäre" - Karl Schmidt-Rottluff

Laufzeit: 24. Juni 2001 bis 13. Januar 2002

Die Werke Karl Schmidt-Rottluffs sind heute das Kernstück der
Kunstsammlungen Chemnitz. Aus dieser weltweit zweitgrößten
Sammlung von Werken des Künstlers zeigt die Ausstellung 40
Gemälde und 10 Aquarelle und ab September noch
Druckgrafiken. Erstmalig sind die 16 Gemälde zu sehen, die als
Leihgaben aus Privatbesitz erst seit kurzem zur Sammlung
gehören.

Die Exponate stammen aus den Jahren 1903 bis 1963 und
ermöglichen somit einen Überblick über 60 Schaffensjahre.

Gegenwärtig umfasst die über drei Jahrzehnte angelegte
Sammlung mit Arbeiten des Künstlers 53 Gemälde und über 250
grafische Blätter sowie kunsthandwerkliche Arbeiten.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Chemnitz |
Vergangene Ausstellungen
2019 (9)
2018 (10)
2017 (9)
2016 (6)
2015 (3)
2014 (2)
2013 (2)
2012 (4)
2011 (4)
2010 (6)
2009 (3)
2008 (2)
2007 (2)
2006 (2)
2005 (5)
2004 (9)
2003 (13)
2002 (11)
2001 (13)
2000 (5)
1999 (5)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstsammlungen Chemnitz - Museum am Theaterplatz mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: FORT, The Shining, 2014, Remake of the entrance door of Berlin techno club Berghain, dancefloor, video (9 minutes, HD, 16:9, sound) © Courtesy: the artists and Sies + Höke, Düsseldorf / Camera, Photos:
Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie
KAI 10 Raum für Kunst / Arthena Foundation
Düsseldorf
25.10.2019 bis 09.02.2020
Die Nacht sucht alle Orte heim, doch im urbanen Raum entlädt sich die ganze Bandbreite ihrer Bedeutungen. Die Ausstellung Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie folgt dem Mythos der Großstadt...
Abbildung: Kuhstall © Jan Walter Junghanss
Heimat. Land – Ölbilder von Jan Walter Junghanss
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
01.12.2019 bis 06.06.2020
Für seine kleinformatigen Ölbilder erhielt Jan Walter Junghanss 2017 den Kunstpreis des Landkreises Augsburg. Die realistisch anmutenden Darstellungen sind dem ländlichen Leben unserer Umgebung gew...