Städtische Galerie
78054 Villingen-Schwenningen
Friedrich-Ebert-Straße 35

geschenkt – genommen

Laufzeit: 18. Februar 2018 bis 22. April 2018

Mit dieser Ausstellung präsentiert die Städtische Galerie Kunstwerke, die in den vergangenen Jahren als Schenkung oder aus Vermächtnissen angenommen wurden. Zugleich kommt sie ihrer Aufgabe im Kontext einer lebendigen Stadtkultur nach: im Sammeln, Bewahren, Erforschen, Ausstellen und Vermitteln von Bildender Kunst. Die Ausstellung gibt einen Einblick in den Bilderschatz der Kunstsammlung der Städtischen Galerie und vermittelt zugleich, was Künstlerinnen und Künstler mit ihrer Kunst schaffen: einen Gedächtnisspeicher mit der Sprache der Kunst, welcher die Werte, die Vorstellungen und das ästhetische Empfinden der jeweiligen Zeit dokumentiert.

Zur Museumseite: Städtische Galerie

Kategorien:
Kunst | Museumsgeschichte / Museumstechnik |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Villingen-Schwenningen |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (1)
2016 (2)
2015 (2)
2014 (1)
2012 (1)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (1)
2001 (1)
2000 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Galerie mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Robert Weise (1870 Stuttgart - 1923 Starnberg); Bildnis der Baronin Mathilde van Zuylen-Ammannn von Tägerwilen; 1903; Öl auf Leinwand © Rosgartenmuseum Konstanz
Abbildung: Paul Holz Betrunkener Soldat, um 1929, Füllfeder und Tusche, Kunstforum Ostdeutsche Galerie © Foto: Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg
Dichtende Zeichnungen - Die virtuose Kunst des Paul Holz
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
05.10.2018 bis 13.01.2019
Der Name Paul Holz (Riesenbrück / Vorpommern 1883–1938 Schleswig) wird von Kennern gern in einem Atemzug mit Paul Klee, Wassily Kandinsky, Alexej Jawlensky oder auch Alfred Kubin genannt. Seine vir...