Kunsthalle
26382 Wilhelmshaven
Adalbertstraße 28

Wendepunkte: Das Jahr 1968. Positionen deutscher Kunst – und was aus ihnen wurde

Laufzeit: 25. März 2018 bis 17. Juni 2018

Anlässlich des diesjährigen 50. Jubiläums des Kunsthallenbaus werden Werke von 11 hochrangigen Künstlern gezeigt, welche einen Bogen schlagen vom Jahr 1968 in die Gegenwart: Ulrich Behl, Uwe Bremer, Klaus Fußmann, Ulrich Mack, Friedrich Meckseper, Peter Nagel, Waldemar Otto, Rolf Rose, Fred Thieler und Timm Ulrichs waren bereits im Entstehungsjahr der Kunsthalle erfolgreich künstlerisch tätig – und sind es heute noch! Mit Werken von damals und Pendants von heute werden sie in der Ausstellung vertreten sein.

An der großen Betonstele, die den architektonischen Mittelpunkt der Ausstellungsräume bildet, ist ein aufwendiges Werk der israelischen Künstlerin Zipora Rafaelov (geb. 1954) zu sehen. In einer beeindruckenden Fadeninstallation hat sie die unzähligen Bohrlöcher, welche durch Aufbaumaßnahmen in über 250 vergangenen Ausstellungen entstanden sind, miteinander verbunden und somit zu einer plastischen Visualisierung der Zeitschichten im gebauten Raum werden lassen.

Zur Museumseite: Kunsthalle

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Wilhelmshaven |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (5)
2017 (3)
2016 (2)
2014 (2)
2013 (2)
2012 (2)
2011 (5)
2010 (4)
2009 (2)
2008 (3)
2003 (1)
2002 (7)
2001 (1)
2000 (6)
1999 (2)
1998 (2)
1997 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: 24 Fragen zu Weihnachten. Foto: Uta-Felicitas Werner © Foto: Uta-Felicitas Werner
24 Fragen zu Weihnachten
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
29.11.2020 bis 31.01.2021
Schon wieder steht Weihnachten vor der Tür, und wir zählen schon die Tage. Bei den einen wächst die Vorfreude und bei den anderen der Stress. Aber warum ist Weihnachten eigentlich so ein besonderes...
Abbildung: Zum Fressen gern? Tiere und ihre Menschen. Foto: Ulrich Ammersinn © Foto: Ulrich Ammersinn
Zum Fressen gern? Tiere und ihre Menschen
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
29.03.2020 bis 04.10.2020
Haustier, Nutztier, Leibspeise – Tiere begegnen uns überall. Unsere Beziehung zu ihnen ist widersprüchlich: Wir züchten, dressieren und schlachten Tiere. Gleichzeitig dienen sie uns als Freunde, ...