Isa Melsheimer. Psychotropische Landschaften

Laufzeit: 14. April 2018 bis 10. Juni 2018  

Die Berliner Bildhauerin Isa Melsheimer (Jahrgang 1968, geboren in Neuss) zeigt mit ihrer Ausstellung „Psychotropische Landschaften“ einen mit rund 50 Arbeiten bestückten Kosmos. Zu sehen sind zahlreiche Skulpturen und Installationen. Viele sind eigens für die Ausstellung entstanden, darunter eine keramische Großplastik, die von einem Walherz inspiriert ist. Keramik, Beton und Glas gehören zu den bevorzugten Materialien der Künstlerin, genauso aber auch Stoffe, Nähgarn und Polsterwatte oder auch Erde und Pflanzen. So wird der Wintergarten zum Beispiel den sogenannten „Wardschen Kasten“ zu Gast haben. Die Skulptur macht einen kleinen, vollkommen abgeschlossenen Vegetationsraum einsehbar. Sämtliche Werke der Ausstellung sind von Isa Melsheimers Grundinteresse an urbanen Lebensräumen im Übergang zur Natur gleichermaßen getragen wie von ihrem Interesse an der Fortentwicklung feministischer Theorie seit den 1990er-Jahren bis heute.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Delmenhorst |
Vergangene Ausstellungen
2018 (3)
2017 (5)
2016 (4)
2014 (1)
2013 (2)
2012 (2)
2011 (5)
2010 (4)
2009 (1)
2008 (1)
2007 (2)
2002 (3)
2001 (7)
2000 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Galerie Delmenhorst "Haus Coburg" Sammlung Stuckenberg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Paula Modersohn-Becker, Kopf eines kleinen Mädchens mit Strohhut, um 1905 © Kunst- und Museumsverein im Von der Heydt-Museum
Paula Modersohn-Becker
Von der Heydt-Museum
Wuppertal
09.09.2018 bis 06.01.2019
Das Von der Heydt-Museum besitzt mit mehr als 20 Werken neben dem Paula-Modersohn-Becker Museum in Bremen das größte Konvolut an Werken der deutschen Malerin (1876-1907) und frühen Vertreterin des ...
Abbildung: Ausstellungsbild © Karl Lotz
Nach dem Fest das Fest. Grenzgänger
Donauschwäbisches Zentralmuseum
Ulm
18.05.2018 bis 22.07.2018
Die Autorin Sigrid Katharina Eismann entwickelte zur spektakulären Flucht von 15 Trachtenpaaren und Pfarrer aus Rumänien während der Ceauşescu-Diktatur ein interaktives Kunstprojekt. Rumänien wä...