Kunstverein Hannover
30159 Hannover
Sophienstraße 2

»Moon Calendar« Hiwa K

Laufzeit: 26. Mai 2018 bis 29. Juli 2018

Der 1975 im nordirakischen Kurdistan geborene Künstler Hiwa K reflektiert in seinen Videoarbeiten und Installationen die eigene Migrationsgeschichte und überführt diese in poetisch und narrativ vielschichtige Arbeiten. Die Frage nach geografischer Verortung, die Suche nach Orientierung oder das Sich-Gewahrwerden spielt in vielen Werken des Künstlers eine tragende Rolle, der einmal berichtete, seine »Heimat« sei in seinen Füßen verortet.

Beobachtungen sind wesentliches Ausgangsmaterial von Hiwa K. Der Teilnehmer der documenta 14 und der 56. Biennale Venedig nutzt sich selbst, um stellvertretend als Protagonist zu fungieren, der sowohl physisch-performativ als auch philosophisch die Gegenwart und hierin vorhandene Verweise auf historische Kontexte auf beeindruckende Weise offenbart. Für die Ausstellung im Kunstverein wurden Videoarbeiten sowie skulpturale Werke versammelt. Für die Räume hat der Künstler zudem ein neues Projekt in den Fassadenräumen entwickelt und erstmalig wird seine Sandarbeit verbunden mit Filmen mit dem Titel »What the Barbarians Did Not Do, Did the Barberini« (2012/2018) in kompletter Version im langen Oberlichtsaal (200 qm) gezeigt.

Zur Museumseite: Kunstverein Hannover

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Hannover |
Vergangene Ausstellungen
2019 (5)
2018 (7)
2017 (9)
2016 (9)
2015 (7)
2014 (5)
2013 (7)
2012 (6)
2011 (8)
2010 (7)
2009 (8)
2008 (6)
2007 (4)
2006 (2)
2005 (1)
2004 (4)
2000 (1)
1999 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstverein Hannover mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Käpten Nobbi
Käpten Nobbi - GRAND RESORT OF EVERYDAY LIFE
Atelierhaus Aachen e.V.
Aachen
02.08.2020 bis 23.08.2020
In der Ausstellung schickt uns der Aachener Künstler auf eine Reise durch seine bunte Alltagswelt voller Witz und Wunderlichkeiten....
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...