Angst. Eine deutsche Gefühlslage?

Laufzeit: 10. Oktober 2018 bis 19. Mai 2019  

Angst vor Zuwanderung, Atomkrieg, Umweltzerstörung oder die Angst vor einem digitalen Überwachungsstaat: Es gibt Ängste, die nicht den Einzelnen betreffen, sondern eine ganze Gesellschaft umtreiben. Ab dem 10. Oktober geht unsere neue Wechselausstellung „Angst. Eine deutsche Gefühlslage?“ der Frage nach, woran sich in den vergangenen Jahrzehnten kollektive Angstgefühle entzündet haben. Wie haben sie sich geäußert, warum sind sie überhaupt aufgetreten und warum verschwinden sie wieder von der Bildfläche? Die Wechselausstellung spricht alle Sinne an: Klänge und riesige Bildprojektionen machen die Ängste spürbar.

Kategorien:
Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bonn |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (5)
2016 (3)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (3)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (3)
2008 (1)
2007 (1)
2003 (2)
2002 (9)
2001 (8)
2000 (7)
1999 (4)
1998 (3)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Jean-Marc Nattier, Bildnis einer Dame, 1741 © GDKE, Landesmuseum Mainz
Aufbruch zur Freiheit – Das Zeitalter der Aufklärung – Frankreich im 18. Jahrhundert
Von der Heydt-Museum
Wuppertal
20.10.2018 bis 24.02.2019
Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit: Die Forderungen der französischen Revolutionäre von 1789 und die „Erklärung der Menschenrechte“ sind Früchte des 18. Jahrhunderts. Ohne sie gäbe es in d...
Abbildung: Einen Jux will er sich machen (2016) © Stadtmuseum Schwandorf
Das Schwandorfer Marionettentheater – über 40 Jahre auf der Bühne
Stadtmuseum Schwandorf
Schwandorf
19.10.2018 bis 17.02.2019
Nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern auch in anderen Kulturkreisen und Ländern wie in Tschechien oder Italien, vor allem aber auch in Asien schaffen es Marionetten und das Figurentheater seit...