Ansichtssache. Wie Bilder werden

Laufzeit: 14. Oktober 2018 bis 13. Januar 2019

In Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung verändern sich unser Leben, unsere Arbeit und unsere Kommunikation rasant und auf nachhaltige Art und Weise. Vor allem mit der allgegenwärtigen digitalen Bildproduktion und -reproduktion in sozialen Netzwerken wandelt sich unser Umgang mit und unsere Wahrnehmung von Bildern. Denn nie waren die Bildeindrücke, Bildwelten und Bildkontexte vor unseren Augen so vielfältig und gleichzeitig so flüchtig. Wenn Kunst als Spiegel der Zeit dient, dann verwundert es nicht, dass Künstlerinnen und Künstler die Veränderungen von Erscheinung und Wahrnehmung von Bildern untersuchen.

Die Ausstellung „Ansichtssache. Wie Bilder werden“ vereint Werke, die die Konstituierung und Wandlung von Kunstbildern offensiv vorführen – und so Gegenwart ausloten. Sie verweisen auf ihre Entstehung, offenbaren unterschiedliche Ansichten oder temporäre Zustände und verschieben so das Sichtbare von der Seins-Ebene hin zur Ebene des Werdens. Gleichzeitig wird der Blick des Betrachters, seine Wahrnehmung und Bedeutung in der Bildgenese herausgefordert. Denn wenn eine Verabschiedung von statisch festgelegten (Bild-)Formen in der Kunst stattgefunden hat, wird auch eine fest determinierte Kunstwahrnehmung in Frage gestellt. Veränderung ist allgegenwärtig – in unserer Alltagswelt genauso wie in der Kunst. Sie zu betrachten bedeutet unentwegt Neues zu entdecken – Sehen ist Ansichtssache!

Zur Museumseite: Kunstraum Alexander Bürkle

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Freiburg im Breisgau |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (4)
2017 (5)
2016 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstraum Alexander Bürkle mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Fritz Baumer: Grüner Tisch, 1973 © Keramikmuseum Westerwald
Fritz Baumer
Keramik-Museum Westerwald
Höhr-Grenzhausen
16.03.2019 bis 10.06.2019
Das Keramikmuseum Westerwald ehrt in einer Sonderausstellung das Lebenswerk des Mosaikkünstlers Fritz Baumer (1919-1989). Brennbruch und Scherben bekannter Keramiker wie Hubert Griemert, Richard Bamp...
Abbildung:  © Werner Kramer
Heimatlich und orientalisch – Krippen berühren Herzen
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
01.12.2019 bis 02.02.2020
Ende 1919 entstand die Augsburger Ortsgruppe des Bayerischen Krippenvereins. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums präsentieren die Krippenfreunde eine Ausstellung mit ausgesuchten Krippendarstell...