AMBITUS. Kunst und Musik heute

Laufzeit: 09. September 2018 bis 06. Januar 2019

Dass Bildende Kunst und Musik nicht getrennte Welten sein müssen, das zeigt vom 9. September an das Magdeburger Kunstmuseum. Schon seit ein paar Jahrzehnten loten Künstlerinnen und Künstler die Übergänge und Räume zwischen diesen beiden Künsten aus oder schaffen selbst solche neu. Video- und Performancekünstlerinnen und -künstler nutzen heute ebenso selbstverständlich existierende und neu komponierte Musik, wie Musiker und Komponisten dazu übergegangen sind, ihre Kompositionen auch visuell erfahrbar zu machen. Und natürlich bestehen auch spannende Kooperationen zwischen den beiden Feldern.

Über alle Sonderausstellungsbereiche hinweg präsentiert das Magdeburger Kunstmuseum unter dem Titel AMBITUS zahlreiche aktuelle Beispiele aus Graphik, Malerei, Skulptur, Installation und Video, anhand derer strukturelle, inhaltliche und ästhetische Berührungspunkte beider Disziplinen vorgestellt werden. Zu erleben sind Arbeiten von mehr als 25 Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Albanien, Großbritannien, Israel, Kanada und den USA.

Steht der Begriff AMBITUS normalerweise für den Tonabstand zwischen dem höchsten und dem tiefsten Ton bspw. eines Sängers oder eines Instruments, symbolisiert er hier die Spannweite, die Vielfalt der an dieser Ausstellung partizipierenden Künstlerinnen und Künstler und deren bisweilen raumgreifenden multimedialen Werke. Die Präsentation konzentriert sich auf die gegenwärtige Entwicklung und will darauf neugierig machen, wie in der Verbindung von Bildender Kunst und Musik Grenzen aufgebrochen und neue Erlebnisräume konstruiert werden.

Dieses Neben- und Miteinander verschiedener Musik- und Stilrichtungen der aktuellen Kunstproduktion steht auch im Mittelpunkt des „Water Walk“ im öffentlichen Raum entlang der Elbe am Abend des 08.09., der sich an die Ausstellungseröffnung anschließt, und im konzertanten Aufführungsort im Haus der Musik, dem Gesellschaftshaus, im Kloster-Berge-Garten.

Kategorien:
Kunst | 21. Jahrhundert | Musik |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen-Anhalt | Ort:  Magdeburg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (5)
2018 (4)
2017 (7)
2016 (6)
2015 (8)
2014 (9)
2013 (5)
2012 (4)
2011 (3)
2010 (3)
2009 (2)
2008 (3)
2007 (4)
2006 (5)
2005 (4)
2004 (1)
2003 (7)
2002 (11)
2001 (10)
2000 (12)
1999 (8)
1998 (2)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Lucas Cranach d.Ä., Christus als Schmerzensmann, um 1537, Sammlung Ludwig Roselius, Museen Böttcherstraße © Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Berührend – Annäherung an ein wesentliches Bedürfnis
Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Bremen
19.09.2020 bis 24.01.2021
Die Berührung war und ist ein Motiv in der Kunst, über das sich nahezu alle Themen des menschlichen Wesens darstellen lässt. Allein in den jahrhunderteumfassenden und genreübergreifenden Sammlunge...
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...