Candide - Voltaires Klassiker in Bildern

Laufzeit: 20. Januar 2019 bis 22. April 2019

Voltaire (1694 – 1779), der bedeutende Philosoph der Aufklärung und Verfasser eines Klassiker der Weltliteratur „Candide oder der Optimismus“, kam erstmals am 28. Juli 1753 an den Schwetzinger Hof als Gast von Kurfürst Karl Theodor. Voltaire war auf der Flucht aus Preußen nach heftigen Zerwürfnissen und einem nach langer Freundschaft bitteren Streit mit Friedrich II. in Potsdam. Anfang Juli 1758 kommt er ein zweites Mal nach Schwetzingen. Neben geschäftlichen Beziehungen zwischen dem Kurfürsten und dem Philosophen, arbeitet Voltaire an seinem „Candide“, welches er ein Jahr später in Genf vollendete.

Kategorien:
Kulturgeschichte | Kunst | Literaturgeschichte | 18. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Schwetzingen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (2)
2017 (1)
2016 (3)
2015 (2)
2014 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Schloss und Schlossgarten Schwetzingen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2023
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...