CÉCILE B. EVANS - AMOS’ WORLD

Laufzeit: 26. Mai 2019 bis 15. September 2019

Amos’ World ist eine fiktive Fernsehserie, die von einem Architekten und den Gefühlen der Bewohner seiner Gebäude handelt. Sie spielt in Wohnkomplexen der Nachkriegsmoderne, idealistischen Großarchitekturen aus Beton. In einer filmischen Montage von realen und medialen Räumen entsteht ein Szenario, das zugleich gegenwärtige Wirklichkeit und dystopische Zukunft ist. Mittels filmischer Animation werden Protagonisten kreiert, die sich als Chimären aus realen und gerenderten Konturen zeigen, dabei zumeist einsam sind, der Architekt Amos gleichermaßen wie die Bewohner.

Cécile B. Evans (geb. 1983) realisierte eine dreiteilige Filmserie, die in speziell entworfenen Auditorien gezeigt wird. Wie Kulissen der gefilmten brutalistischen Architektur wirken die Räume für das Publikum. Dieses neue intermediäre Projekt der in London lebenden amerikanisch-belgischen Künstlerin ist eine Kooperation mit dem Wiener MUMOK, Tramway in Glasgow und mit weiteren Projektpartnern an den Orten der Dreharbeiten in London und Neapel. Das Museum Abteiberg zeigt zum Abschluss des mehrjährigen Projekts alle drei Episoden und das ‚making of‘.

Zur Museumseite: Museum Abteiberg

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Mönchengladbach |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (5)
2018 (2)
2017 (1)
2016 (2)
2014 (2)
2012 (1)
2011 (5)
2010 (4)
2009 (2)
2008 (2)
2004 (1)
2002 (1)
2001 (1)
2000 (4)
1999 (7)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Abteiberg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Der Sturm kam Himmelfahrt © Hartmut Adler
"Der Sturm kam Himmelfahrt" - Der Tornado von 1979 im Elbe-Elster Land
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
18.02.2020 bis 10.05.2020
Am 24. Mai 1979 hinterließ ein Tornado im heutigen Landkreis Elbe-Elster eine über 50 km lange Spur der Verwüstung. Dieser verheerende Sturm, der nicht nur Dachziegel, Balken, Stahlbetonträger, so...
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – plus ultra
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
06.06.2020 bis 13.09.2020
Im Sommer gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...