Abbildung: Mackie Messer aus 'Drei Dreigroschenoper' der 'Augsburger Puppenkiste' © Elmar Herr

Gesucht wird...
Kriminalgeschichten auf der Puppenbühne

Laufzeit: 06. November 2019 bis 17. Mai 2020  

Geschichten und Berichte über Verbrechen faszinieren Menschen schon immer. Das Thema Schuld und Sühne und die Frage nach den Ursachen des Bösen im Menschen sind grundlegende Motive - spätestens seit der Geschichte von Kain und Abel. Im 19. Jahrhundert kamen dann als Untergattung Detektivgeschichten hinzu. In den Klassikern geht es dabei oft um eine Übeltat, welche der ermittelnde Detektiv im Verlauf der Handlung aufklärt.

Solche spannende und mysteriöse Geschichten rund um die Themen Verbrechen, Polizei und Spionage sind nun auch im Augsburger Puppentheatermuseum „die Kiste“ zu entdecken. Erfahren Sie, wie die Figur der Archivarin Alice Folder Kriminalfälle zu lösen versucht. In „Pünktchen und Anton“ wiederum wird ein Einbruch in eine Fabrikantenvilla verhindert. Und wie kommt eigentlich Detektiv Heinrich Holmes im gleichnamigen Stück auf die Spur der verschwundenen goldenen Kugel? Ermittler, Gesetzeshüter und ihre Gegenspieler reisen dabei vom „Theater Salz+Pfeffer“, vom „figurentheater inflagranti“ und von vielen anderen Bühnen an. Sogar die Kriminalpolizei Augsburg ist mit Figuren vertreten, die in Zusammenarbeit mit der „Augsburger Puppenkiste“ entstanden. Vom Bayerischen Armeemuseum in Ingolstadt werden interessante Exponate aus der Geschichte der Polizei zu sehen sein, welche der Sonderausstellung auch einen wissenschaftlichen Aspekt hinzufügen.

Wie immer wird das Ausstellungsthema von einem bunten Programm begleitet. So wird „CSI: Training“ zusammen mit Kindern ab zwölf Jahren in den Ferien auf die Suche nach einer entführten Marionetten gehen und dabei „die Kiste“ durchforsten. Zudem bietet die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg kostenlos für SeniorInnen einen Vortrag zu Betrug und Trickdiebstahl sowie für SchülerInnen ab der fünften Klasse eine Informationsveranstaltung über die Gefahren der neuen Medien an.

Kategorien:
Geschichte | Kulturgeschichte | Kunst | Kunstgewerbe | Kunstgeschichte | Zeitgenössische Kunst | Kinder |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Augsburg |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (1)
2017 (2)
2016 (2)
2015 (3)
2014 (3)
2013 (2)
2012 (1)
2010 (2)
2009 (1)
2008 (1)
2006 (1)
2005 (3)
2004 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Augsburger Puppentheatermuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Joan Miró, Tête, 1974 © Jonty Wilde © Successió Miró _ ADAGP, Paris and DACS, London 2012. Courtesy Yorkshire Sculpture Park. Photo © Jont
Joan Miró - Skulpturen 1970-82
Skulpturenpark Waldfrieden
Wuppertal
24.08.2019 bis 24.11.2019
Anfangs noch vom Dadaismus und Surrealismus beeinflusst, vollzog der spanische Künstler Joan Miró Mitte der 1920er Jahre einen grundlegenden Stilwechsel, der ihn zu einem der bedeutendsten Vertreter...
Abbildung: Jugendstilvase © Deutsches Messing-Museum (in Gründung)
SCHIMMERNDE SCHÖNHEITEN – Luxusgerät aus Messing. Jugendstil bis Art Déco
Städtisches Museum - Haus am Löwenwall
Braunschweig
25.08.2019 bis 24.11.2019
Um 1900 war Messing das Material der Stunde. Es besaß ein großes Potenzial hinsichtlich seiner industriellen Fertigung, war vielfältig einsetzbar und überaus strapazierfähig. Darüber hinaus eign...