Schaezlerpalais
86150 Augsburg
Maximilianstraße 46

home sweet home – 250 Jahre Schaezlerpalais

Laufzeit: 05. März 2020 bis 31. Mai 2020  

Am Augsburger Weinmarkt, erwarb 1765 der Bankier und Juwelier Benedikt Adam Liebert von Liebenhofen das sogenannte Adlersche Anwesen und errichtete dort ein Bank- und Bürgerhaus. Im April 1770 wurde es mit einem Ball in Anwesenheit der habsburgischen Erzherzogin Maria Antonia ein­geweiht. 1821 erwarb Johann Lorenz von Schaezler, Schweigersohn und Geschäftspartner Lieberts das Haus. Es verblieb im Familienbesitz und diente als Wohn- und Geschäftshaus bis Dr. Wollfgang von Schaezler 1958 das Haus der Stadt Augsburg schenkte. Die Ausstellung umfasst zahlreiche historische Darstellungen, aber auch Gegenstände aus dem persönlichen Besitz des Bauherrn und dessen Familie, die deren Lebensumfeld dokumentieren.

Internet: Internetseite der Ausstellung

Zur Museumseite: Schaezlerpalais

Kategorien:
Geschichte | Lokalgeschichte | Kulturgeschichte | 19. Jahrhundert | 18. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Augsburg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (2)
2017 (3)
2016 (1)
2014 (1)
2013 (2)
2012 (3)
2011 (7)
2010 (5)
2009 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Schaezlerpalais mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – plus ultra
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
06.06.2020 bis 13.09.2020
Im Sommer gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...
Abbildung: Kuhstall © Jan Walter Junghanss
Heimat. Land – Ölbilder von Jan Walter Junghanss
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
01.12.2019 bis 06.06.2020
Für seine kleinformatigen Ölbilder erhielt Jan Walter Junghanss 2017 den Kunstpreis des Landkreises Augsburg. Die realistisch anmutenden Darstellungen sind dem ländlichen Leben unserer Umgebung gew...