Kunsthalle
72076 Tübingen
Philosophenweg 76

Märklin: Dem Spiel auf der Spur - Mythos Modelleisenbahn

Laufzeit: 15. November 2003 bis 15. Februar 2004

Die Ausstellung schlägt den spannenden Bogen
vom für viele im 19. Jahrhundert unerreichbaren Wunschtraum zum populären und vielseitigen Hobby in unserer Zeit.
Als Theodor Friedrich Wilhelm Märklin im Jahr 1859 mit der Produktion von Puppenküchen-Zubehör begann, war die Modelleisenbahn noch in weiter Ferne. Das änderte sich ab dem Jahr 1891.
Die Gebrüder Märklin, Karl und Eugen, stellten auf der Leipziger Ostermesse die erste genormte Spielzeugeisenbahn vor und nannten die Baugröße 'Spur 1'. Nicht nur Wagen und Lokomotiven waren unterschiedlich kombinierbar, auch mit den Gleisstücken waren variable Gleisfiguren möglich. Die später so benannte Modelleisenbahn war geboren.
Die ersten 'Bahnanlagen' konnten wegen der Größe von Loks und Wagen nur zimmerfüllend – meist in der Weihnachtszeit – aufgebaut werden. Mit der zunehmenden Miniaturisierung und der Positionierung der Bahn vom Boden auf den Tisch wurde sie schließlich zum Hobby für das ganze Jahr.
Die Kunsthalle Tübingen zeigt in ihrer Weihnachtsausstellung 2003/2004 den Weg der Firma Gebr. Märklin & Cie. GmbH von der schwäbischen 'Fabrik feiner Blechspielwaren' bis zu einem der weltweit führenden Hersteller von Modelleisenbahnen.
Unter dem Motto 'Märklin - Dem Spiel auf der Spur - Mythos Modelleisenbahn' präsentieren Kunsthalle und Unternehmen mehr als 100 Jahre Blechspielzeug und Modellbahnhistorie. Anhand einer Fülle von Exponaten erleben Sie wie sich Spiel und Anspruch im Laufe der Jahrzehnte verändert haben.
Märklin in der Kunsthalle, das lohnt den Besuch für Jung und Alt.

Zur Museumseite: Kunsthalle

Kategorien:
Technik | Kinder |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Tübingen |
Vergangene Ausstellungen
2014 (1)
2012 (4)
2011 (4)
2010 (6)
2009 (4)
2007 (3)
2006 (5)
2005 (5)
2004 (5)
2003 (6)
2002 (4)
2001 (4)
2000 (5)
1999 (4)
1995 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Trachtenmädchen mit SA-Männern im Konstanzer Hafen, um 1935 © © Rosgartenmuseum Konstanz
Konstanz im Nationalsozialismus. 1933 bis 1945
Rosgartenmuseum
Konstanz
25.06.2022 bis 08.01.2023
Der Nationalsozialismus, der Zweite Weltkrieg und der singuläre Völkermord an den europäischen Juden und anderen Minderheiten liegen für jüngere Menschen in fernster Vergangenheit. Auch die meist...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...