Kunsthalle Göppingen
73033 Göppingen
Marstallstr. 55

Anton Corbijn: Everybody hurts

Laufzeit: 14. Dezember 2003 bis 22. Februar 2004

Anton Corbijn, geboren 1955 in Strijen in Holland, steht international für eine Fotografie, die, zwischen den Grenzen von angewandter und künstlerischer Fotografie sich bewegend, namhafte Musiker, Künstler, Schauspieler, Literaten und Stars unserer Zeit in das Zentrum ihres Blickes stellt. In den Welten des Glamour und Scheins, vornehmlich der Musikszene, zeigt Corbijn die Stars in ihren heldenhaften Posen aber auch als verletzbare Wesen, als Freunde und Individuen. Corbijn ist als Fotograf und Gestalter für seine zahlreichen Plattencovers, Bühnendesigns und Musikvideos für Gruppen wie Depeche Mode, U2, R.E.M. und Herbert Grönemeyer bekannt geworden. Institutionen wie die Galleria dŽArte Moderna, Bologna, die Deichtorhallen, Hamburg oder das S.M.A.K., Gent zeigten sein Werk. Corbijns Fotografien prominenter Musiker und Künstler werden seit Jahren in Magazinen wie Vogue, Elle, Max, Vanity Fair u.a. veröffentlicht.

Zur Museumseite: Kunsthalle Göppingen

Kategorien:
Fotografie | Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Göppingen |
Vergangene Ausstellungen
2016 (3)
2015 (1)
2014 (3)
2013 (1)
2012 (2)
2011 (3)
2010 (3)
2009 (5)
2008 (5)
2007 (6)
2006 (6)
2005 (10)
2004 (8)
2003 (11)
2002 (9)
2001 (9)
2000 (3)
1998 (2)
1997 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Göppingen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Jakob Fugger auf den Handelswegen © Elmar Herr
Von Augsburg aus in alle Welt
Augsburger Puppentheatermuseum
Augsburg
01.05.2019 bis 03.11.2019
Standorte in vielen Städten in Europa und auch außerhalb, ein weit gespanntes Netz an Mitarbeitern und eine schnelle Übermittlung von wichtigen Nachrichten zwischen den Handelssitzen – dies sind ...
Abbildung:  © Mark Golasch
Raubbau
LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Witten
05.05.2019 bis 15.12.2019
Der Bedarf der Menschheit an Rohstoffen ist gewaltig. Kobalt, Coltan, Lithium, Mangan, Kupfer – ohne sie gibt es weder Smartphones noch Elektroautos, Stahl oder Stromkabel. Viele der mineralischen R...