Museum Ostwall im Dortmunder U
44137 Dortmund
Leonie-Reygers-Terrasse

Transfer

Laufzeit: 20. März 2003 bis 04. Mai 2003

Das Kultursekretariat NRW in Wuppertal realisiert alle zwei Jahre die Ausstellungsreihe “Transfer”. In diesem Jahr werden an drei Orten in NRW zeitgenössische israelische
und deutsche Künstler gemeinsam ausstellen: im Kunstmuseum Bonn, im Kaiser-Wilhelm-Museum Krefeld und im Museum am Ostwall. Die Schau zeigt aktuelle Kunst aus allen Bereichen, von der Malerei bis zu neuen Medien von folgenden Künstlern:
Yukako Ando, Ido Bar-El, Zoya Cherkassy, Barry Friydlender, Ulrich Genth, Uschi Huber, Markus Linnenbrink, Ohad Merhomi, Heike Mutter, Ruti Nemet, Stephanie Pech, Doron Rabina, Adam Rabinowitz, Jens Reinert, Yehudith Sasportas, Martin Schwenk, Gil Shani, Gal Weinstein, Pavel Wolberg und Vadim Zakharov.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Dortmund |
Vergangene Ausstellungen
2018 (3)
2017 (4)
2016 (4)
2015 (4)
2014 (2)
2013 (4)
2012 (4)
2011 (2)
2008 (4)
2007 (5)
2006 (6)
2005 (7)
2004 (4)
2003 (10)
2002 (6)
2001 (11)
2000 (13)
1999 (10)
1998 (3)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Ostwall im Dortmunder U mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Carl Gottfried Pfannschmidt: Wandschrank mit der Darstellung von König David und der Heiligen Cäcilie Öl auf Holz, 1883 © Foto: Tino Sieland, Rechte: Mühlhäuser Museen
„Diener der Schönheit“ Carl Gottfried Pfannschmidt – Eine Werkschau zum 200. Geburtstag
Museum am Lindenbühl / Kulturhistorisches Museum
Mühlhausen
13.09.2019 bis 15.12.2019
Der in Mühlhausen geborene Pfannschmidt zeigte schon in seiner frühen Jugend eine außerordentliche Begabung beim Zeichnen. Sein Talent fand Unterstützung von Bürgermeister Karl Theodor Gier und F...
Abbildung: Gosho © Klein-Langner
Gosho-Puppen von Koho YOSHINO
Siebold-Palais / Siebold-Museum
Würzburg
09.11.2019 bis 01.03.2020