"Hautnah" Gemälde, Skulpturen und Papierarbeiten von Elvira Bach

Laufzeit: 18. November 2001 bis 17. Februar 2002

Ende der siebziger Jahre eroberte die 1951 in Neuenhain, Taunus, geborene
Elvira Bach mit der Gruppe der "Jungen Wilden" von Berlin aus die
internationale Kunstszene. Seit ihrer spektakulären Teilnahme an der "documenta
7" (1982) in Kassel spiegelt sich ihr Erfolg und ihre unerschöpfliche
Schaffenskraft in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in europäischen
und amerikanischen Museen, Kunstvereinen und Galerien wider. Mit ihrer
Skulpturenserie "Die andere Eva" hat sich die Künstlerin Ende der neunziger
Jahre der Skulptur zugewandt. Acht der übergroßen, farbig gefassten Skulpturen
Bachs werden in der Kunsthalle Dominikanerkirche gezeigt. Der weibliche Körper
- ausgestattet mit zahlreichen bedeutungsstiftenden Attributen - ist Quelle,
Schauplatz und Thema des Werks von Elvira Bach. Ihre Kunst ist biographisch
angelegt, sie ist Ausdruck der Erfahrungen und Umbrüche ihres Lebens.

Zur Museumseite: Kunsthalle Dominikanerkirche

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Osnabrück |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (2)
2017 (3)
2016 (5)
2015 (3)
2012 (1)
2011 (1)
2010 (3)
2009 (2)
2007 (1)
2002 (2)
2001 (10)
2000 (6)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Dominikanerkirche mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Thomas Reich: 5 Sterne +, 2019 © Foto: Thomas Reich, © VG Bild-Kunst, Bonn 2019.
29. Landesweite Kunstschau 2019 des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK
Kunstmuseum Schwaan
Schwaan
22.06.2019 bis 01.09.2019
Mit der Ausstellung Vom Groben zum Feinen. Durch die Mühle gejagt präsentiert der Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK 56 Positionen der Gegenwartskunst aus dem Bundesland. Ein Höhe...
Abbildung: Henri de Toulouse-Lautrec: Couverture de L’estampe originale, 1893, Lithographie in Pinsel und Spritztechnik, 55,5 x 65,5 cm, Musée d’Ixelles-Bruxelles © Musée d’Ixelles-Bruxelles/Courtesy Institut für Kulturaustausch, Tübingen 2019
Henri de Toulouse-Lautrec - Auf den Bühnen von Paris (1891 – 1899)
Museum Georg Schäfer
Schweinfurt
30.06.2019 bis 29.09.2019
Henri de Toulouse-Lautrec hat sie alle gekannt: die Stars der Pariser Revuen, der Cabarets und der Theater. Das Nachtleben der Belle Époque im Vergnügungsviertel am Montmartre zog damals die Bohème...