Museum am Rothenbaum, Kulturen und Künste der Welt (MARKK)
Adresse:
Rothenbaumchaussee 64
20148 Hamburg
Karte

 teilweise behindertengerecht
Kontakte:
Service-Telefon: +49-(0)1805 30 88 88
+49-(0)40-428 879 242
© Museum für Völkerkunde
Öffnungszeiten:

Di-So 10-18 Uhr; Do 10-21 Uhr

Verkehrsanbindung / Verkehrshinweise:

U-Bahn - Station Hallerstraße; S-Bahn - Station Dammtor

Thema:

Das Museum am Rothenbaum, Kulturen und Künste der Welt (MARKK) gibt es seit weit über 100 Jahren. Die Anfänge lassen sich bis 1849 zurückverfolgen, als die Stadtbibliothek im Besitz einer kleinen "culturhistorischen" Sammlung war. Sie vergrößerte sich rasch durch die weltweiten Handelsbeziehungen der Hansestadt und durch die Schenkungen ihrer Bürger. 1912 konnte der prächtige Bau in der Rothenbaumchaussee eingeweiht werden. Heute umfassen die Sammlungen des Museums, aus allen Teilen der Welt, etwa 350.000 Objekte und etwa ebenso viele historische Fotodokumente. Sie sind mittlerweile aufgeteilt in die Abteilungen Afrika, Amerika, Europa, Mittlerer und Vorderer Orient, Süd- und Ostasien sowie Indonesien und Südsee.

Das Museum will in der Präsentation aller Völker der Erdteile, auch der eigenen, die Vielfalt der kulturellen Möglichkeiten des Menschen und die Art der Realisierung aufzeigen. Es versteht sich als Symbol für die Weltoffenheit Hemburgs und folgt dabei dem Motto: "Verstehen verhindert Feindseligkeit". Konsequenterweise ist das Haus mittlerweile zu einer Stätte der Begegnung für Angehörige vieler Kulturen geworden. Zugleich ist es ein Erlebnis-Museum mit einer bunten Mischung von Ausstellungen, Vorträgen, Konzerten, Märkten, Familienaktionen, Filmen und Festen über diese und mit diesen Kulturen.
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (3)
2016 (10)
2015 (9)
2014 (10)
2013 (9)
2012 (7)
2011 (4)
2010 (2)
2008 (2)
2007 (2)
2004 (7)
2003 (4)
2002 (9)
2001 (11)
2000 (14)
1999 (9)
1998 (2)
1997 (1)
1996 (1)
Umkreissuche
Umkreis von  5,  10,  20,  50 oder  100 Kilometern.