Museum August Kestner
30159 Hannover
Trammplatz 3

Die Griechen und das Meer
Die Fischteller Sammlung Florence Gottet

Laufzeit: 21. Oktober 2004 bis 30. Januar 2005

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen sog. ‚Fischteller‘, eine keramische Gefäßgattung, die sich durch einen auffälligen Hängerand und eine Mittelvertiefung auszeichnet. Auf den zwischen 20 und 30 cm messenden Tellern bevölkern allerlei, eng an das Naturvorbild angelehnte Meerestiere, kunstvoll in leuchtendem Rotbraun, den meist schwarz gemalten Hintergrund. Die Keramiken zeigen einen wirkungsvollen Überblick der für knapp drei Generationen in der Antike so beliebten Gefäße.

Auch wenn ihr eigentlicher Verwendungszweck uns bis heute verborgen ist, so sind auch nach fast 2500 Jahren diese Kunstwerke ebenso reizvoll anzusehen wie in ihrer Bestimmung und Verwendung mehrdeutig: Die Teller, die in den griechischen Kolonien im westlichen Mittelmeergebiet hergestellt wurden, dienten in der Regel als Grabbeigaben und nicht wie im Mutterland als Tafelgeschirr. Dies zeigt sich in der Auswahl der Motive. Während in Athen die Abbildung von essbaren Fischen die Funktion des Fischtellers verdeutlichte, wurde im Westen häufig der Delphin abgebildet. Er steht für das Sinnbild des Lebens.
Nicht nur für Hannover ist diese außergewöhnliche und spielerische Präsentation , deren Konzept zunächst für das Landesmuseum für Vorgeschichte in Dresden erarbeitet wurde, eine Premiere. Erstmals überhaupt hat sich die Schweizer Sammlerfamilie Gottet bereiterklärt, die kostbaren Kunstschätze der Öffentlichkeit zu zeigen.
Die Ausstellung wird bereichert durch Exponate des Naturkundemuseums Berlin. In Kombination mit Präparaten von Fischen, die im Mittelmeergebiet beheimatet sind, sowie Fossilien dienen sie der Darstellung des Verhältnisses der antiken Griechen zum Meer.

Katalog: Zur Ausstellung ist erschienen: Christian Zindel, Meeresleben und Jenseitsfahrt. Die Fischteller der Sammlung Florence Gottet, Akanthus – Verlag für Archäologie (Kilchberg / Zürich 1998), ca. 42,00 €

Zur Museumseite: Museum August Kestner

Kategorien:
Kulturgeschichte | Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Hannover |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (5)
2016 (5)
2015 (6)
2014 (4)
2013 (7)
2012 (6)
2011 (5)
2010 (9)
2009 (9)
2008 (7)
2007 (5)
2006 (1)
2005 (9)
2004 (7)
2003 (7)
2002 (5)
2001 (6)
2000 (4)
1999 (3)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum August Kestner mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Dorothy Iannone: A Souvenir for Ajaxander, 1989/90 © Foto: Giorgia Palmisano, Courtesy: Archivio Conz, Berlin
FLUXUS SEX TIES / Hier spielt die Musik!
Nassauischer Kunstverein
Wiesbaden
14.07.2022 bis 30.10.2022
Mit Werken von: Mary Bauermeister / Andrea Büttner / Sari Dienes / Esther Ferrer / Simone Forti / Guerrilla Girls / Dorothy Iannone / Alison Knowles / Shigeko Kubota / Annea Lockwood / Charlotte Moor...
Abbildung: Zwei Stockenten-Küken müssen einen Zahn zulegen, um im Gewimmel des Konstanzer Tretboothafens den Anschluss an ihre Familie nicht zu verlieren. © © Bodensee-Naturmuseum/M. Kroth
Vogel-Alltag in Konstanz
Bodensee-Naturmuseum
Konstanz
21.03.2022 bis 05.03.2023
Eine neue Sonderausstellung im Bodensee-Naturmuseum zeigt vom 21.03.2022 bis 05.03.2023 Fotos aus dem Leben der zwölf häufigsten Vogelarten im Konstanzer Hafen und Stadtgarten....