NORBERT SCHWONTKOWSKI - Kino

Laufzeit: 17. April 2005 bis 12. Juni 2005

Der Bremer Künstler Norbert Schwontkowski (geb. 1949) ist in Cottbus kein Unbekannter. Seit 1997 befinden sich von seiner Hand die beiden Gemälde "Dom" und "Landschaft" in Besitz der Brandenburgischen Kunstsammlungen Cottbus und 2001 war er mit einem wichtigen Beitrag in der programmatischen Ausstellung "Das flache Land" vertreten.

Aber Schwontkowski ist bei weitem kein Landschafter, auch wenn viele seiner Arbeiten eine solche Dimension besitzen. Das liegt wohl an seinem malerischen Antriebsgrund, der sich im Spannungsverhältnis von Grund / Grundierung und Vordergrund / Figur facettenartig ausbildet. Nicht selten werden auf einen intensiv und experimentell bearbeiteten Malgrund Erscheinungen aus dem Alltäglichen blitzartig "aufgezeichnet". Diesen Widerspruch zwischen langwieriger Vorbereitung und schneller Niederschrift enthebt die Malereien des Künstlers üblicher Zeitlichkeit, ja führt sie manchmal ins Meditative. Die Ausstellung, von der Kunsthalle Bremen konzipiert, wird nach Cottbus noch an weiteren Orten gezeigt, so in der Kunsthalle Erfurt; sie wird von einem umfänglichen Katalog begleitet.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Brandenburg | Ort:  Cottbus |
Vergangene Ausstellungen
2018 (5)
2016 (3)
2014 (7)
2013 (3)
2012 (7)
2011 (8)
2010 (10)
2009 (9)
2008 (3)
2007 (4)
2006 (8)
2005 (9)
2004 (10)
2003 (12)
2002 (11)
2001 (13)
2000 (5)
1999 (5)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus - Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: im wahrsten Sinne des Zeichens © Juli Gudehus
im wahrsten Sinne des Zeichens
Museum für Druckkunst
Leipzig
10.11.2019 bis 15.03.2020
Die Berliner Gestalterin Juli Gudehus hat die biblische Schöpfungsgeschichte in einem von ihr erfundenen Bildzeichen-Esperanto nacherzählt. Jetzt kommt sie mit einem Riesen-Puzzle und vielen Piktogr...
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...