Altonaer Museum
22765 Hamburg
Museumstraße 23

Claudia Fährenkemper: Imago - Embryo - Reihe: FABRIK FOTOFORUM

Laufzeit: 06. April 2005 bis 19. Juni 2005

Mit den beiden Serien Imago und Embryo bietet die Fotografin Claudia Fährenkemper einen faszinierenden Einblick in eine sonst fast unsichtbare Welt von Pflanzen und Insekten. Die präsentierten Aufnahmen entstanden mit Hilfe eines Rasterelektronenmikroskops (REM) und zeigen die Objekte in einer bis zu 1000fachen Vergrößerung. Mit einem Elektronenstrahl abgetastet, bieten diese Aufnahmen eine detailreiche und die Materialität der einzelnen Objekte betonende Sicht auf eine zwar reale, durch ihre Winzigkeit jedoch verborgene Welt.

Zur Museumseite: Altonaer Museum

Kategorien:
Fotografie | Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (2)
2018 (3)
2017 (4)
2016 (3)
2015 (3)
2014 (5)
2013 (3)
2012 (1)
2011 (2)
2010 (3)
2009 (4)
2008 (4)
2007 (7)
2006 (4)
2005 (8)
2004 (16)
2003 (17)
2002 (23)
2001 (23)
2000 (20)
1999 (15)
1998 (12)
1997 (3)
1996 (1)
1928 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Altonaer Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Lucas Cranach d.Ä., Christus als Schmerzensmann, um 1537, Sammlung Ludwig Roselius, Museen Böttcherstraße © Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Berührend – Annäherung an ein wesentliches Bedürfnis
Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Bremen
19.09.2020 bis 24.01.2021
Die Berührung war und ist ein Motiv in der Kunst, über das sich nahezu alle Themen des menschlichen Wesens darstellen lässt. Allein in den jahrhunderteumfassenden und genreübergreifenden Sammlunge...
Abbildung: Blick in die Mittelalter-Ausstellung, Probstei Museum Schönberg © Foto: Renate Sommerfeld (hfr)
Frauenleben im Mittelalter - Von Wehmüttern, Brauhexen und Hökerinnen
Probstei-Museum
Schönberg
10.05.2020 bis 25.10.2020
Die Ausstellung betrachtet die unterschiedlichen Rollen der Frauen im Mittelalter: als Nonnen oder Mystikerinnen, als Prostituierte oder Heilerinnen, als Bäuerinnen, Handwerkerinnen und Händlerinnen...