Kunsthalle Nürnberg
90402 Nürnberg
Lorenzer Straße 32

Peter Zimmermann

Laufzeit: 29. November 2007 bis 27. Januar 2008

Ende der 1990er Jahre begann Peter Zimmermann (Jahrgang 1956) den Computer als malerisches Mittel einzusetzen. Er scannte Einladungskarten oder Fotografien seiner Arbeiten ein, veränderte sie digital und übertrug das neu gewonnene Motiv mittels gegossener Epoxyd-harzschichten auf Leinwand. Das Ergebnis sind farbenprächtige, großformatige abstrakte Bilder, deren Oberflächen verführerisch glänzen. Wie in seinen früheren Bildern, die Buchdeckel von Reiseführern, Atlanten, Kunstkatalogen oder Wšrterbüchern zeigen, geht es weniger um inhaltliche Botschaften, als vielmehr um die Untersuchung der Substanz und der visuellen Eigenschaften der prächtigen bonbonfarbenen BildflŠchen, ihre Unschärfen und ihre Referenzen auf die abstrakte Farbfeldmalerei.

Zur Museumseite: Kunsthalle Nürnberg

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Nürnberg |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (6)
2016 (4)
2015 (4)
2014 (4)
2013 (2)
2012 (1)
2011 (4)
2010 (5)
2009 (3)
2008 (3)
2007 (3)
2006 (5)
2005 (4)
2004 (3)
2003 (4)
2002 (4)
2001 (4)
2000 (8)
1999 (5)
1998 (4)
1997 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Nürnberg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – plus ultra
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
06.06.2020 bis 13.09.2020
Im Sommer gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...
Abbildung: Kuhstall © Jan Walter Junghanss
Heimat. Land – Ölbilder von Jan Walter Junghanss
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
01.12.2019 bis 06.06.2020
Für seine kleinformatigen Ölbilder erhielt Jan Walter Junghanss 2017 den Kunstpreis des Landkreises Augsburg. Die realistisch anmutenden Darstellungen sind dem ländlichen Leben unserer Umgebung gew...