Die schwungvolle Hand - Portraits und Illustrationen von Oskar Kokoschka

Laufzeit: 18. Mai 2007 bis 02. September 2007

12 grafische Arbeiten von Oskar Kokoschka stehen diesmal im Mittelpunkt. Vom 18.05. bis zum 29.07.2007 sind unter dem Titel „Die schwungvolle Hand - Portraits und Illustrationen von Oskar Kokoschka“ zu sehen. Neben einer Abfolge von Lithografien zur Oper „Irische Legende“ von Werner Egk, die in den 50er Jahren entstand, gibt es eine Reihe von Blättern aus den frühen Schaffensjahren des Künstlers (1915 - 1920), die überwiegend Portraits vorbehalten ist.

Charakteristisch für Oskar Kokoschka Oeuvre ist seine Linien- und Strichführung, mit deren Hilfe er Motive und Flächen gestaltet. In den Portraits gibt die Art der Strichführung sogar Hinweise auf die Beziehungen des Künstlers zur dargestellten Person. Als Beispiel sei das Portrait seiner Mutter als sanftmütige Person in sehr weichen, fließenden Linien genannt, oder die kraftvolle Strichführung zur Charakterisierung der verehrten Schauspielerin Emmy Heim.
Etwas kleinformatiger als die Bildnisse sind die Arbeiten, die der Künstler als Illustrationen zu musikalischen Themen formulierte. Die Oper „Irische Legende“ von Werner Egk wurde 1955 bei den Salzburger Festspielen aufgeführt. Noch im selben Jahr fertigte Kokoschka eine bildliche Abfolge der fünf Szenen der Oper.
Ergänzt wird die Auswahl durch eine Stadtansicht von Hamburg von 1961 und ein großformatiges Blatt „Hommage à Sévres“ ohne Datierung.

Zur Museumseite: Kunstmuseum Gelsenkirchen

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Gelsenkirchen |
Vergangene Ausstellungen
2012 (3)
2011 (3)
2010 (6)
2009 (5)
2008 (2)
2007 (7)
2006 (2)
2005 (2)
2004 (2)
2003 (7)
2002 (6)
2001 (9)
2000 (10)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum Gelsenkirchen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Rudolf Bartels, Rosen in Vase mit Früchten, Privatbesitz © Kunstmuseum Schwaan
Meditation über die Schönheit
Kunstmuseum Schwaan
Schwaan
15.11.2020 bis 07.01.2021