Julius Weiland: Neue Arbeiten

Laufzeit: 29. November 2008 bis 03. Mai 2009

Julius Weiland ist neben Kazue Taguchi der zweite Förderpreisträger des Wettbewerbs 2007 der Jutta Cuny-Franz Foundation. Der in Berlin arbeitende Künstler versteht sich als Bildhauer, auch wenn dieser Begriff für seine Arbeiten sicher nur bedingt zutrifft. Weiland schafft großformatige Objekte durch das Verschmelzen zahlloser Abschnitte industriell vorgefertigter Glasröhren. Hierfür benötigt er in einem ersten Arbeitsschritt eine feuerfeste Basisform – eine Art Model – die im Schmelzofen stabil bleibt, den Röhrchen Halt gibt und so ihr Zusammenschmelzen ermöglichst.

Zur Museumseite: museum kunst palast

Kategorien:
Kunst | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Düsseldorf |
Vergangene Ausstellungen
2019 (5)
2018 (11)
2017 (13)
2016 (15)
2015 (13)
2014 (18)
2013 (23)
2012 (15)
2011 (17)
2010 (13)
2009 (12)
2008 (7)
2007 (7)
2006 (1)
2005 (6)
2004 (5)
2003 (7)
2002 (4)
2001 (3)
2000 (12)
1999 (9)
1998 (5)
1997 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu museum kunst palast mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Heinz Zander
Schönheiten und Ungeheuer - Sonderausstellung zum 80. Geburtstag von Heinz Zander
Museum am Lindenbühl / Kulturhistorisches Museum
Mühlhausen
14.04.2019 bis 21.07.2019
Der Künstler ist einer der wichtigsten Vertreter der Leipziger Schule, die in den 1970er bis 1980er Jahren ihren Höhepunkt hatte. Zander schuf den monumentalen Gemäldezyklus zum Deutschen Bauernkri...
Abbildung: Ausstellungsplakat © Museum Schloß Burgk
Paradox. Die Leipziger Grafikbörse
Museum Schloß Burgk
Burgk / Saale
14.04.2019 bis 30.06.2019
Paradox – längst ist das Adjektiv mit griechisch-lateinischer Wurzel zum Bestandteil der Umgangssprache geworden. Mit ihm werden sich scheinbar einander widersprechende Aussagen, Zustände und Befi...