Peggy Buth. Desire in Representation

Laufzeit: 12. September 2009 bis 03. Januar 2010

Ausgangspunkt der Ausstellung ist das zwei Bände umfassende Künstlerbuch "Desire in Representation" (2008), das auf einer weitreichenden Recherche der Künstlerin über das Königliche Museum für Zentralafrika in Tervuren (bei Brüssel) sowie zu den "Entdeckungsreisen" und Schriften Henry Morton Stanleys basiert.

Buth untersucht in "Desire in Representation" die Erzähltechniken des Museums und der Literatur im Hinblick auf deren kolonialistischen Prägungen sowie auf deren Konstruktionen von Geschichte,
Männlichkeitsmythen und des "Anderen".

Auf der Basis des Buchprojektes entwickelt sie für Stuttgart eine neue, sich über elf Räume erstreckende Erzählung. Dabei entsteht eine Abfolge gleichermaßen archivarischer wie theatraler Settings, die die Unterscheidung zwischen Kunstwerk und historischem Dokument, Exponat und
Display, Bühne und Ausstellungsraum sowie Erzählung und Metaerzählung permanent verschieben.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Stuttgart |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (2)
2019 (3)
2018 (3)
2017 (4)
2016 (5)
2015 (5)
2014 (9)
2013 (7)
2012 (3)
2011 (5)
2010 (5)
2009 (4)
2008 (3)
2007 (7)
2006 (5)
2005 (3)
2000 (4)
1999 (6)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Württembergischer Kunstverein mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Alt wie ein Baum © Weißgerbermuseum
Alt wie ein Baum
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
26.05.2023 bis 27.08.2023
Abbildung: Anna Haifisch, Homi, 10 Plakate, 140 x 190 cm, Installationsansicht Kunsthalle Osnabrück, 2022. Foto: Lucie Marsmann © Lucie Marsmann
Homi
Kunsthalle Dominikanerkirche
Osnabrück
25.06.2022 bis 05.03.2023