Wilhelm Sasnal

Laufzeit: 05. September 2009 bis 10. Januar 2010

Die Ausstellung in K21 wird die erste große Werkschau des Künstlers in Deutschland sein. Sie ist exklusiv in Düsseldorf zu sehen.

Wilhelm Sasnal wurde 1972 in Tarnów, Polen geboren. Mit circa 60 Bildern gibt die Ausstellung einen Überblick über sein Schaffen der letzten sechs bis sieben Jahre. Zusätzlich werden einige von Sasnals Filmen und Videos präsentiert, die seine Malerei spannungsreich ergänzen.



Sasnals Malerei hat sich im ersten nach-kommunistischen Jahrzehnt in Krakau entwickelt, wo er als junger Künstler zu einer Gruppe Gleichgesinnter gehörte. Es ging diesen Malern um eine im weitesten Sinne realistische Kunst.



Ihre Darstellungen orientieren sich an populären Bildsprachen und alltäglichen Motiven der Vergangenheit und Gegenwart. Sasnal hat dabei früh eine große Spannbreite von malerischen Möglichkeiten entwickelt, die von den Methoden illustrativer Gebrauchskunst bis zur beinahe völligen Abstraktion reichen.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Düsseldorf |
Vergangene Ausstellungen
2019 (5)
2018 (5)
2017 (6)
2016 (5)
2015 (3)
2014 (4)
2013 (5)
2012 (5)
2011 (3)
2010 (7)
2009 (3)
2008 (5)
2007 (4)
2006 (5)
2005 (2)
2004 (4)
2003 (7)
2002 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu K21 Ständehaus, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © Nassauischer Kunstverein
Der Zeit ihre Kunst / Der Kunst ihre Freiheit
Nassauischer Kunstverein
Wiesbaden
24.01.2020 bis 08.03.2020
Unter dem Titel Der Zeit ihre Kunst / Der Kunst ihre Freiheit zeigt der Nassauische Kunstverein Wiesbaden eine international besetzte Doppelausstellung, die sich mit dem gegenwärtigen, globalen Ersta...
Abbildung: Der Sturm kam Himmelfahrt © Hartmut Adler
"Der Sturm kam Himmelfahrt" - Der Tornado von 1979 im Elbe-Elster Land
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
18.02.2020 bis 10.05.2020
Am 24. Mai 1979 hinterließ ein Tornado im heutigen Landkreis Elbe-Elster eine über 50 km lange Spur der Verwüstung. Dieser verheerende Sturm, der nicht nur Dachziegel, Balken, Stahlbetonträger, so...