Ludwig Museum im Deutschherrenhaus
56068 Koblenz
Danziger Freiheit 1

MEMORY TRACES - Zeitgenössische Kunst aus Finnland

Laufzeit: 31. Januar 2010 bis 21. März 2010

An der Ausstellung “Memory Traces” beteiligen sich 15 Künstlerinnen und Künstler , denen es um eine sehr individuelle Suche nach eigenen Spuren in der Erinnerung geht, die zurückreichen kann bis in die Kindheit. Dabei bedienen sie sich höchst eigenwilliger (Stil-)Mittel, die in ihren sehr unterschiedlichen Arbeiten zum Tragen kommen. Zu sehen sind im Besonderen Werke aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Objektkunst, Video, Installation, Fotografie und Zeichnung.

Das Ausstellungsprojekt entsteht in Zusammenarbeit mit fünfzehn ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern, von denen einige bereits zu den Nominierten des bedeutenden Ars Fennica zählen. In zahlreichen Medien - Malerei, Holzschnitt, Installation, Bildhauerei, Video und Fotografie - erkunden die bis auf wenige Ausnahmen in Helsinki lebenden Künstler ihr persönlich erlebtes Umfeld (z.T. auch aus der Kindheit). Mit den ihnen nahe liegenden Mitteln formulieren sie dieses völlig neu.
Memory Traces geht der Vergänglichkeit nach, sucht eine imaginäre Markierung zwischen Außen- und Innenwelt. Im Zuge einer immer unpersönlicher werdenden Welt und gleichzeitiger Intensivierung der eigenen Wahrnehmung wird das Projekt „Memory Traces“ zu einem der herausragenden Ausstellungsvorhaben, das es modellhaft ermöglicht, finnische Kultur nach Deutschland zu bringen. Es spiegelt zugleich die Vielfalt der künstlerischen Ausdrucksarten in der zeitgenössischen Kunst Finnlands - zu einem Zeitpunkt, zu dem das Land mehr und mehr ein europäisches Zentrum für zeitgenössische Kunst wird. Das Ludwig Museum knüpft mit dem Fokus auf die finnische Kunst an die international sehr erfolgreiche Ausstellung des Jahres 2007 an, in der die drei finnischen Fotografinnen Aino Kannisto, Eva Persson und Tiina Itkonen mit jüngsten Arbeiten erstmals in dieser Konstellation vorgestellt wurden. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft der Botschaft von Finnland, Berlin, bzw. von Botschafter S.E. Harry Helenius. Es wird u.a. unterstützt von FRAME (Finnish Fund for Art Exchange), Finnland / Finnland-Institut in Deutschland, Berlin / Botschaft von Finnland, Berlin / Deutsch-Finnische Gesellschaft, Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. Begleitet wird die Ausstellung von zahlreichen Veranstaltungen: Es entsteht somit ein Festival finnischer Kunst und Kultur mit zahlreichen Konzerten, Lesungen, einem Candle Light-Dinner mit finnischem Koch, einem Finnisch-Sprachkurs, einem deutsch- finnischen Gottesdienst und vielem mehr.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Rheinland-Pfalz | Ort:  Koblenz |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (6)
2018 (2)
2017 (6)
2016 (7)
2015 (8)
2014 (7)
2013 (4)
2012 (7)
2011 (4)
2010 (9)
2009 (7)
2008 (8)
2007 (4)
2003 (1)
2002 (4)
2001 (1)
2000 (3)
1999 (3)
1998 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Ludwig Museum im Deutschherrenhaus mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Gabriella Hirst, Battlefield, Installation, Beete, Pflanzen, Pflanzenkübel, Pflanzhilfen, Bänke, Publikation, Installationsansicht Kunsthalle Osnabrück, 2022. Foto: Lucie Marsmann © Lucie Marsmann
Battlefield
Kunsthalle Dominikanerkirche
Osnabrück
25.06.2022 bis 05.03.2023
Abbildung: Zwei Stockenten-Küken müssen einen Zahn zulegen, um im Gewimmel des Konstanzer Tretboothafens den Anschluss an ihre Familie nicht zu verlieren. © © Bodensee-Naturmuseum/M. Kroth
Vogel-Alltag in Konstanz
Bodensee-Naturmuseum
Konstanz
21.03.2022 bis 05.03.2023
Eine neue Sonderausstellung im Bodensee-Naturmuseum zeigt vom 21.03.2022 bis 05.03.2023 Fotos aus dem Leben der zwölf häufigsten Vogelarten im Konstanzer Hafen und Stadtgarten....