Architekturmuseum Schwaben
86150 Augsburg
Thelottstraße 11

Wilhelm Wichtendahl (1902-1992)

Laufzeit: 16. Dezember 2010 bis 06. März 2011

Auf der Basis des im Architekturmuseum Schwaben archivierten Nachlasses wird die berufliche Laufbahn Wichtendahls von der Postbauschule über seine Funktion als Werksarchitekt bei MAN und Messerschmitt bis hin zu seiner Tätigkeit als Präsident des BDA in der Nachkriegszeit erfahrbar. Ausstellung und Publikation dokumentieren das vielfältige Oeuvre des Augsburger Architekten wie auch sein Engagement für die Baukultur.

In seiner mehr als 50 Jahre währenden Schaffenszeit bearbeitete Wilhelm Wichtendahl (1902-1992) nahezu alle Bauaufgaben. Geschult an der strengen Funktionalität der Münchner "Postbauschule" konzipierte er in der NS-Zeit Hallenbauten für die Rüstungsbetriebe Messerschmitt und MAN. In der Ära des Wiederaufbaus reüssierte er mit Wohn-, Verwaltungs- und Schulgebäuden, vor allem aber mit bedeutenden Krankenhausbauten wie den Kliniken Neuperlach und rechts der Isar. Als Präsident des Bundes Deutscher Architekten (BDA) von 1959 bis 1965 verhalf Wichtendahl der deutschen Nachkriegsarchitektur zu internationalem Ansehen. 1963 wurde er mit der Ehrendoktorwürde der Technischen Hochschule München ausgezeichnet und zum Ehrenmitglied des "Royal Institute of British Architects" ernannt.

Zur Museumseite: Architekturmuseum Schwaben

Kategorien:
Architektur | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Augsburg |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (1)
2017 (3)
2016 (3)
2015 (5)
2014 (5)
2013 (4)
2012 (4)
2011 (5)
2010 (5)
2009 (2)
2007 (1)
2006 (1)
2005 (4)
2001 (5)
2000 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Architekturmuseum Schwaben mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Ausstellungsplakat © LWL-Museum für Archäologie. Westfälisches Landesmuseum
Pest!
LWL-Museum für Archäologie. Westfälisches Landesmuseum
Herne
20.09.2019 bis 10.05.2020
Von der Steinzeit über die Spätantike, vom ‚Schwarzen Tod‘ des Mittelalters bis zum jüngsten Ausbruch auf Madagaskar: Die Pest ist eine Seuche, die die Menschheit durch alle Epochen ihrer Gesch...