RABIH MROUÉ - Das Volk fordert

Laufzeit: 22. Mai 2011 bis 31. Juli 2011

Mroué, der zwischen den Bereichen von Theater, Performance und Bildender Kunst arbeitet, zählt zu den Schlüsselfiguren der libanesischen Kunstszene, die sich nach dem (formalen) Ende des Bürgerkrieges in den 1990er Jahren etablierte. Der ursprüngliche Titel der Ausstellung, "I, the Undersigned" (Ich, der Unterzeichnende) wurde auf Wunsch des Künstlers verändert. Vor dem Hintergrund der aktuellen Revolutionen unter anderem in Tunesien und Ägypten, greift der neue Titel - Das Volk fordert - jenen Slogan auf, der diese Volksaufstände, deren Tragweite wir derzeit kaum abschätzen können, wesentlich beflügelt.

Mroué setzt sich in seinen Werken mit den anhaltenden Konflikten im Libanon und in Vorderasien auseinander. Die politischen und kulturellen Kontexte
dieser Konflikte werden ebenso beleuchtet wie allgemeine Fragen nach der Konstruktion von Identität, Geschichte und Erinnerung.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Stuttgart |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (2)
2019 (3)
2018 (3)
2017 (4)
2016 (5)
2015 (5)
2014 (9)
2013 (7)
2012 (3)
2011 (5)
2010 (5)
2009 (4)
2008 (3)
2007 (7)
2006 (5)
2005 (3)
2000 (4)
1999 (6)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Württembergischer Kunstverein mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2023
Abbildung: Irène Mélix, diamond splinters – osna's queerstory, künstlerisches Forschungs- und Vermittlungsprojekt, Installationsansicht Kunsthalle Osnabrück, 2022. Foto: Lucie Marsmann © Lucie Marsmann
diamond splinters – osna's queerstory
Kunsthalle Dominikanerkirche
Osnabrück
25.06.2022 bis 05.03.2023