Meuser - Neue Plastiken und Zeichnungen

Laufzeit: 24. Juni 2011 bis 18. September 2011

Die Ausstel­­­lung im Forum der Städti­­­schen Galerie zeigt eine Auswahl an aktuellen Arbeiten des ­Künst­­­lers, der seit 1992 als Professor an der Staat­­­li­chen Akademie der Bilden­den ­Künste in Karlsruhe lehrt. Seine abstrakt-konstruk­ti­­­ven Eisen­­­plas­ti­ken sind ­meist aus Fundstücken wie T-Trägern, Gitter­ros­ten oder Metall­­­plat­ten gefertigt. Mit ihrer klaren, reduzier­ten Formen­­­spra­che bewegen sich Meusers Objek­te ­zwi­­­schen Konstruk­ti­vis­mus, Konkreter Kunst, Abstrakter Malerei und Minimal Art. Obwohl die Werke Assozia­tio­­­nen an das Alltags­le­­­ben vermeiden, verfügen sie über ­Poe­sie, Humor und Ironie, denen auch die erzäh­le­ri­­­schen Bildtitel Rechnung ­tra­gen. Die Ausstel­­­lung entsteht - wie bereits die Präsen­ta­tio­­­nen ­mit Werken von Hiromi Akiyama, Gerhard Mantz, Harald Klingel­höl­­­ler, Günter Um­berg und Sabine Funke - in enger Zusam­­­men­ar­­­beit mit dem Förder­­­kreis der ­Städ­ti­­­schen Galerie Karlsruhe.

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Karlsruhe |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (3)
2018 (2)
2017 (6)
2016 (8)
2015 (2)
2014 (7)
2013 (6)
2012 (4)
2011 (6)
2010 (4)
2009 (7)
2008 (4)
2007 (3)
2006 (1)
2005 (7)
2004 (3)
2003 (4)
2002 (2)
2001 (8)
2000 (9)
1999 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Galerie Karlsruhe mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Peter Hübbe
Timo Sarpaneva
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Petershagen
16.02.2020 bis 06.12.2020
Elegant reduzierte Formen und nuancenreiche Farbspiele – das sind die Merkmale des finnischen Künstlers Timo Sarpaneva. Obwohl Sarpaneva (1926 - 2006) auch mit anderen Materialen arbeitete, war Gla...
Abbildung: Volker Altenhof, Strömung I, 2018 © Volker Altenhof
Dem Himmel so nah. Volker Altenhof – Malerei
Museum Eckernförde
Eckernförde
25.10.2020 bis 10.01.2021
Im Juli 2018 unternahm der bei Eckernförde lebende Maler Volker Altenhof eine vierwöchige Reise in den Himalaya. Die vielfältigen Eindrücke wirken bis heute nach. Großformatige Gemälde, kleine T...