Kunsthalle Nürnberg
90402 Nürnberg
Lorenzer Straße 32

Michael Sailstorfer

Laufzeit: 01. Oktober 2011 bis 20. November 2011

Michael Sailstorfer (*1979) arbeitet als Bildhauer gerne mit Objekten aus der Alltagswirklichkeit, die er demontiert oder auseinanderschneidet und in andere Formen überführt, die ihrerseits Objekte oder Geräte aus alltäglichen Zusammenhängen repräsentieren. Gemeinsam ist ihnen die Ästhetik des Handgemachten und der Austausch der Funktionen: Aus Fahr- und Flugzeugen werden beispielsweise immobile Behausungen, ein Betonmischer verwandelt sich in eine Popcorn-Maschine oder aus einem Polizeibus wird ein komplettes Schlagzeug. Michael Sailstorfers Begriff der Plastik ist weit gefasst und schließt auch Gerüche, Geräusche und Bewegungen mit ein.

Zur Museumseite: Kunsthalle Nürnberg

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Nürnberg |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (6)
2016 (4)
2015 (4)
2014 (4)
2013 (2)
2012 (1)
2011 (4)
2010 (5)
2009 (3)
2008 (3)
2007 (3)
2006 (5)
2005 (4)
2004 (3)
2003 (4)
2002 (4)
2001 (4)
2000 (8)
1999 (5)
1998 (4)
1997 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Nürnberg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Ausstellungszentrum Gut Altenkamp
Die Sammlung Bunte
Ausstellungszentrum Gut Altenkamp
Papenburg
12.07.2020 bis 25.10.2020
Seit nunmehr über 40 Jahren sammelt der gebürtige Papenburger Hermann-Josef Bunte Werke der westfälischen Expressionisten wie Hermann Stenner, Peter August Böckstiegel und Victor Tuxhorn, aber auc...
Abbildung: Jakob Ganslmeier: Aus der Serie „Haut, Stein“, 2019, C-Print © Jakob Ganslmeier
Haut, Stein
Zitadelle und Stadtgeschichtliches Museum Spandau
Berlin
14.08.2020 bis 14.02.2021
In seinem fotografischen Projekt „Haut, Stein“ thematisiert Jakob Ganslmeier den Ausstieg ehemaliger Neonazis sowie den Umgang mit historischen NS-Symbolen in der Architektur des öffentlichen Rau...