Retrospektive Günter Tollmann

Laufzeit: 27. November 2011 bis 22. Januar 2012

Diese Einzelschau wird das Werk eines Künstlers in Erinnerung bringen, der insbesondere in den 60er und 70er Jahren wichtige Impulse in der Kunstszene Gelsenkirchens setzte. Günter Tollmann, der 1926 hier geboren wurde, studierte an der Kunstakademie Düsseldorf, legte aber auch eine Meisterprüfung im Malerhandwerk ab. Neben dem Malerbetrieb, den er bis 1969 führte, hatte er von 1965 bis 1990 ein Atelier in Gelsenkirchen. Zwei Mal erhielt er den Kunstpreis der Stadt Gelsenkirchen, 1965 für Malerei, 1969 für Plastik.1978 zog er in die Grafschaft Diepholz in Niedersachsen, wo er 1989, ein Jahr vor seinem Tod, noch einmal einen Preis für Malerei, den Kulturpreis des Landkreises Diepholz, erhielt. Die Ausstellung im Kunstmuseum Gelsenkirchen zeigt frühe tachistische Kompositionen, statische und bewegliche Modelle und Plastiken, sowie malerische Arbeiten aus der späten Schaffensphase des Künstlers. Im Jahr 2011 wäre Günter Tollmann 85 Jahre geworden.

Zur Museumseite: Kunstmuseum Gelsenkirchen

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Gelsenkirchen |
Vergangene Ausstellungen
2012 (3)
2011 (3)
2010 (6)
2009 (5)
2008 (2)
2007 (7)
2006 (2)
2005 (2)
2004 (2)
2003 (7)
2002 (6)
2001 (9)
2000 (10)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum Gelsenkirchen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Key Visiual © Porzellanikon
FORMVOLLENDET – Keramikdesign von Hans-Wilhelm Seitz
Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan, Hohenberg an der Eger/Selb
Hohenberg an der Eger
07.03.2020 bis 05.04.2021
Das Porzellanikon würdigt mit der Sonderausstellung „FORMVOLLENDET – Keramikdesign von Hans-Wilhelm Seitz“ einen der bedeutendsten Porzellandesigner Deutschlands und der Region. In seinem Ateli...
Abbildung:  © Peter Hübbe
Timo Sarpaneva
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Petershagen
16.02.2020 bis 06.12.2020
Elegant reduzierte Formen und nuancenreiche Farbspiele – das sind die Merkmale des finnischen Künstlers Timo Sarpaneva. Obwohl Sarpaneva (1926 - 2006) auch mit anderen Materialen arbeitete, war Gla...