Museum für konkrete Kunst
85049 Ingolstadt
Tränktorstraße 6-8

Stefan Eberstadt - Szenenwechsel

Laufzeit: 15. Oktober 2011 bis 15. Januar 2012

Stefan Eberstadt verbindet in seinen Objekten die Gattungen Skulptur, Architektur sowie Design synthetisch miteinander. Seine raumgreifenden Plastiken oder Installationen, meist konzipiert als Arbeiten in situ, basieren auf konkreten geometrischen Grundformen, wie Dreiecken und Rechtecken, die er zu geometrisch-unregelmäßigen Wandobjekten kombiniert oder zu Bodenskulpturen zusammensetzt. Oftmals arbeitet Eberstadt an der Schnittstelle zwischen Kunst und Design, sodass bei seinen Werken offen bleibt, ob sie Kunst im Sinne von sinnlichen Anschauungsobjekten oder eher Design mit auch funktionalem Charakter sind.
Für Ingolstadt fertigt Eberstadt eine große Bodenskulptur aus MDF-Platten und Metall, die als autonomes Werk angelegt ist. Außerdem sind neue Wandarbeiten und Zeichnungen zu sehen. Stefan Eberstadt zeigt daneben Design-Hocker, die Bezug nehmen auf den im Museum für Konkrete Kunst ausgestellten Ulmer Hocker von Max Bill aus dem Jahr 1954.

Zur Museumseite: Museum für konkrete Kunst

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Ingolstadt |
Vergangene Ausstellungen
2020 (2)
2019 (4)
2018 (5)
2017 (4)
2016 (6)
2015 (6)
2014 (6)
2013 (5)
2012 (8)
2011 (6)
2010 (6)
2009 (4)
2008 (2)
2007 (5)
2006 (3)
2005 (3)
2004 (3)
2003 (2)
2002 (4)
2001 (5)
2000 (5)
1999 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum für konkrete Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022