frauen museum wiesbaden
65185 Wiesbaden
Wörthstraße 5

Bevor du gehst
Matthias Bulang - Fotografie

Laufzeit: 21. Februar 2013 bis 21. April 2013

1985 - 2011 fotografierte Matthias Bulang Sorbinnen in ihrer Alltagstracht. Die klassischen Schwarz-Weiß-Bilder sind eine Hommage an die unsichtbaren Heldinnen des Alltags. Die dargestellten Frauen bleiben namenlos. Sie stehen stellvertretend für die Frauen ihrer Generation.

In der Ausstellung vermitteln die nahezu auf lebensgroßes Format gezogenen Porträts die Illusion, die Frauen seien noch mitten unter uns. Die schmerzhafte Antwort auf die Frage nach dem, was mit dem Tod einer jeden von ihnen verloren geht, entrückt so für einen kurzen Augenblick.
Über Kopfhörer erklingen Texte der sorbischen Dichterin Róža Domašcyna. Die Lyrikerin reflektiert das Leben ihrer Mutter. Sie nähert sich den Sinnfragen des Lebens und fragt nach dem Ursprung dessen, was diese Generation von Frauen zusammenschweißte.
Begleitet wird die Ausstellung von Kompositionen des sorbischen Musikers Mercin Weclich.

Eine Ausstellung des Sorbischen Museum Bautzen

Ausstellungseröffnung
Donnerstag, 21. Februar 2013
19.00 Uhr

Begrüßung
Agnes Maria Brügging-Lazar
frauen museum wiesbaden

Zur Ausstellung
Christine Bogusz
Sorbisches Museum Bautzen

Musik / Flöte
Britta Roscher
Wiesbaden

Zur Museumseite: frauen museum wiesbaden

Kategorien:
Fotografie |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Wiesbaden |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (4)
2015 (3)
2014 (6)
2013 (4)
2012 (4)
2011 (3)
2010 (9)
2009 (5)
2007 (2)
2000 (3)
1999 (2)
1998 (3)
1997 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu frauen museum wiesbaden mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: 24 Fragen zu Weihnachten. Foto: Uta-Felicitas Werner © Foto: Uta-Felicitas Werner
24 Fragen zu Weihnachten
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
29.11.2020 bis 31.01.2021
Schon wieder steht Weihnachten vor der Tür, und wir zählen schon die Tage. Bei den einen wächst die Vorfreude und bei den anderen der Stress. Aber warum ist Weihnachten eigentlich so ein besonderes...
Abbildung: Beatrix Eitel: Querschnitt 2. Foto: Beatrix Eitel © Foto: Beatrix Eitel
Zweimal konkret - Beatrix Eitel und Ursula Geggerle-Lingg
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
19.07.2020 bis 20.09.2020
Die Künstlerinnen Beatrix Eitel und Ursula Geggerle-Lingg arbeiten überwiegend im Bereich der Objektkunst und Installation. Ausgehend von Linie, Fläche und Raum entwickeln sie geometrisch erscheine...